Anzeige

Verwirrung um russischen Biathlon-Star Dmitri Malyshko

Verwirrung um russischen Biathlon-Star

Biathlon-Beben! 31 Sportler hören auf

In wenigen Wochen startet die neue Biathlon-Saison. In Russland geht dabei die Frage um, ob eine langjährige Säule noch im Kader ist oder nicht.

Wo ist Dmitri Malyshko?

Diese Frage beschäftigt zur Zeit das russische Biathlon. Der 35-Jährige zählt seit Jahren zum Aufgebot seines Landes. Aktuell hat er sich in der Vorbereitung auf die neue Saison aber noch nicht blicken lassen.

Anzeige

„Es gibt praktisch keine Informationen (zu Malyshko, Anm. d. Red.). Ich weiß, dass er sich in sozialen Projekten engagiert“, sagte Alexander Kasperovitsh, Cheftrainer der Mannschaft aus St. Petersburg, dem russischen Sport-Sender Match TV.

Eine Vermutung hat der Coach aber: „Wir müssen es realistisch sehen. Der Sportler hat seine Karriere beendet. Wir hatten gehofft, dass er zurückkehren und weitere Leistungen erbringen würde, aber wir sehen, dass er nirgendwo teilnimmt, weder am Training noch an Wettkämpfen. Also sehen wir die Dinge realistisch - der Sportler hat aufgehört.“

Malyshko konnte zahlreiche Erfolge mit der russischen Mannschaft feiern. So gewann er 2014 in der Staffel Olympia-Gold, ehe die Medaille aufgrund eines positiven Doping-Tests bei Jewgeni Ustjugow wieder aberkannt wurde. Deshalb ist Silber in der Staffel bei der Biathlon WM sein größter Erfolg.