Anzeige

Schalke 04: Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar von Ajax steht wohl kurz bevor

Huntelaar-Coup steht kurz bevor

Schalke-Legende verrät: So wahrscheinlich ist die Hunter-Rückkehr

Die Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zum FC Schalke 04 ist angeblich nur noch eine Frage von Stunden. Im Kader von Ajax fehlt der Stürmer bereits.

Die nächste Rückholaktion eines ehemaligen Schalker Publikumslieblings könnte in Kürze perfekt gemacht werden.

Klaas-Jan Huntelaar stand am Nachmittag nicht im Kader von Ajax Amsterdam für den Klassiker der niederländischen Eredivisie gegen Feyenoord Rotterdam (1:0).

Anzeige

Huntelaar fehlt offiziell wegen Verletzung

Offiziell begründet wurde das Fehlern des 37-Jährigen mit einer Wadenverletzung. Doch das Schmunzeln von Trainer Erik ten Hag bei der Verkündung deutete an, dass es wohl einen anderen Grund dafür gab.

Offensichtlich sollte der Top-Stürmer geschont werden, um kurz vor der Bekanntgabe der Rückkehr zum abstiegsgefährdeten Bundesligisten keine Verletzung mehr zu riskieren.

Der Niederländer wäre nach Sead Kolasinac der zweite ehemalige Schalker, der die Knappen im Kampf um den Klassenerhalt verstärken soll.

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider lehnte vor dem Spiel der Königsblauen bei Eintracht Frankfurt einen Kommentar zur Personalie Huntelaar ab - mit Verweis darauf, dass er nicht über Spieler anderer Vereine spreche. (Tabelle der Bundesliga)

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Schneider initiiert Gespräche mit Huntelaar

Dies könnte sich aber bald ändern. Wie die Bild berichtet, werde der Deal nach der Partie in Frankfurt bekanntgegeben.

Auch SPORT1 weiß, dass es in letzter Zeit Gespräche mit Huntelaar gegeben hat – auf Initiative von Schneider fanden die ersten schon im Dezember statt.

Nun spricht viel dafür, dass er bereits am kommenden Mittwoch im Absiegs-Knüller gegen den 1. FC Köln (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) das Schalker Trikot tragen wird.

Anzeige

"Ich kenne den genauen Stand bei den Verhandlungen mit Huntelaar nicht. Wir bemühen uns um ihn, aber das wird eng bis zum Spiel gegen Köln am Mittwoch. Vielleicht sitzt er auf der Bank, aber es ist noch offen, ob der Transfer überhaupt über die Bühne geht", äußerte sich S04-Trainer Christian Gross auf der PK nach dem 1:3 seines Teams bei Eintracht Frankfurt zur Personalie Huntelaar.

Der Vize-Weltmeister von 2010 mit Oranje spielte bereits von 2010 bis 2017 für die Gelsenkirchener und erzielte in dieser Zeit 126 Tore in 240 Einsätzen.

Anschließend kehrte er in seine Heimat zu Ajax Amsterdam zurück. In der laufenden Saison der Eredivisie kommt der Stürmer in zehn Partien auf fünf Tore und einen Assist.