Anzeige

WM 2022: Fans nach WM-Aus zwischen Verärgerung und Resignation

Fans zwischen Wut und Resignation

DFB-Debakel: "Hansi Flick ist gescheitert!"

Die Stimmung bei den deutschen Fußballfans ist nach dem Ausscheiden der Nationalmannschaft bei der WM in Katar zwiegespalten.

Die Stimmung bei den deutschen Fußballfans ist nach dem Ausscheiden der Nationalmannschaft bei der WM in Katar zwiegespalten.

Das ergab eine Umfrage der Voting-App FanQ im Auftrag des SID. Demnach gaben 41,5 Prozent der über 1000 Befragten an, sehr verärgert über das WM-Aus zu sein, 34 Prozent wollten sich hingegen überhaupt nicht ärgern. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Anzeige

26,0 Prozent wollen die WM nach dem deutschen Aus nicht mehr weiterverfolgen, während sich 39,6 Prozent noch unsicher sind, ob sie weitere Spiele sehen werden.

Für 40,6 Prozent der Teilnehmer war Bayern-Juwel Jamal Musiala der beste Spieler beim 4:2-Sieg gegen Costa Rica im abschließenden Gruppenspiel. Auf Platz zwei folgte WM-Entdeckung Niclas Füllkrug mit 17,5 Prozent der Stimmen. Die schlechteste Leistung lieferte aus Fansicht Niklas Süle (28,6 Prozent), gefolgt von Thomas Müller (15,9 Prozent). (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Die Topfavoriten auf den Titel sind für die Fans laut SID-Umfrage kurz vor Ende der Gruppenphase Rekordweltmeister Brasilien (33,9 Prozent) und Titelverteidiger Frankreich (24,6).

ALLES ZUR WM 2022