Anzeige

NHL: Leon Draisaitl schießt sein Team aus dem Tief

Draisaitl schießt Oilers aus Tief

Leon Draisaitl erzielt zwölftes Saisontor

Leon Draisaitl erzielt zwölftes Saisontor © AFP/GETTY IMAGES/SID/BRUCE BENNETT

Deutschlands Eishockey-Topstar Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers mit seinem Siegtor zum 4:3 bei den New York Rangers aus dem Tief geschossen.

Deutschlands Eishockey-Topstar Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers mit seinem Siegtor zum 4:3 bei den New York Rangers aus dem Tief geschossen. Nach zwei Niederlagen zuletzt und einem 0:3 nach zwei Dritteln im Big Apple krönte der Kölner die gelungene Aufholjagd seiner Mannschaft mit seinem zwölften Saisontor und seinem 32. Scorerpunkt im 21. Spiel.

Auch Verteidiger Moritz Seider hat mit den Detroit Red Wings in der Profiliga NHL einen Sieg gefeiert. Gegen die Arizona Coyotes gab es einen 4:3-Erfolg im Penaltyschießen, der Ex-Mannheimer spielte 26:43 Minuten, konnte allerdings keinen Scorerpunkt verzeichnen. Den entscheidenden Penalty verwandelte Dylan Larkin für die Red Wings.

Anzeige

Der deutsche Stürmer John-Jason Peterka verlor hingegen mit den Buffalo Sabres 1:3 gegen die New Jersey Devils. JJ Peterka kam 14:20 Minuten zum Einsatz und konnte ebenfalls keinen Scorerpunkt erzielen.

Torhüter Philipp Grubauer feierte mit Seattle Kraken einen 4:2-Erfolg bei den Vegas Golden Knights. Der Rosenheimer, der 60 Minuten spielte, wehrte 20 von 22 Schüssen auf sein Tor ab und verzeichnete eine Fangquote von 90,9 Prozent.

Nach dem Spiel wurde dem Goalie in der Kabine der Piratenhut für den klubinternen Spieler des Spiels überreicht. „Abgesehen von meinem Hund das beste Geschenk, das ich jemals bekommen habe“, sagte Grubauer.