Anzeige

WM 2022: Üble Bilder! Neymar weint bei Brasiliens Sieg auf der Bank

WM-Aus für Neymar?

Status als Titelanwärter untermauert! Brasilien zaubert gegen Serbien

Rekordweltmeister Brasilien hat die Jagd auf den sechsten WM-Titel glanzvoll eröffnet, bangt aber um seinen Superstar. Der weint nach zahlreichen Fouls auf der Bank.

Diese Bilder kommen einem bekannt vor: Weltmeisterschaft, Brasilien, Neymar am Boden.

Der Superstar der Seleção ist beim beeindruckenden 2:0-Sieg gegen Serbien in der 80. Spielminute ausgewechselt worden. Auf der Ersatzbank angekommen schossen ihm plötzlich Tränen in die Augen, sein rechtes Fußgelenk musste nach der späten Auswechslung mit Eis gekühlt werden.

Anzeige

Ob Neymar bei insgesamt neun Fouls und in etlichen harten Zweikämpfen mehr abbekommen hat als einen dicken Knöchel, wird ein großes Thema der kommenden Tage sein. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Brasilien-Coach Tite gab sich jedenfalls zuversichtlich, was das weitere Turnier angeht.

„Sie können sich sicher sein, dass Neymar bei dieser WM weiter spielen wird. Ich bin absolut sicher“, sagte der 61-Jährige auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Teamarzt Dr. Rodrigo Lasmar sprach von einer „Verstauchung im rechten Knöchel, ein direktes Trauma“. Neymar habe „eine kleine Schwellung in seinem Knöchel, wir haben die Behandlung mit Eis auf der Bank begonnen und er hat jetzt die physiotherapeutische Behandlung durchlaufen“, sagte er weiter.

Mit einer Prognose wollte Lasmar noch vorsichtig sein. Man wolle Neymar weiter „beobachten“ - eine genauere Einschätzung sei „verfrüht“.

Es sei wichtig, die ersten 24 Stunden abzuwarten, „um zu sehen, wie es reagieren wird. Wir haben bereits mit der Behandlung begonnen, jetzt geht es darum, Ruhe und Geduld zu haben“, sagte Lasmar.

Anzeige

Mehrfach hatte Neymar - bekannt für seinen Hang zur Dramatik in Zweikampfsituationen - auf dem Rasen gelegen, wand sich mit Schmerzen. Die Szenen erinnerten stark an so manchen seiner Auftritte bei der WM in Russland. Oder auch der in Brasilien.

Bilder zeigen Neymar-Verletzung

Als er nach der Halbzeit wieder auf den Platz kam - später als die restlichen Spieler -, verband er sich auf eigene Faust das Handgelenk mit Tape. Bevor das Spiel wieder aufgenommen werden konnte, zog er sich zudem noch Bandagen über beide Oberschenkel. Szenen, die bei Hertha-Manager Fredi Bobic, bei MagentaTV als Experte im Einsatz, für Kopfschütteln sorgten: „Das würde mich sogar als Mitspieler nerven.“

Nach Abpfiff der Partie war auf Fotos zu erkennen, dass Neymars rechter Knöchel eine deutliche Schwellung aufwies.

Das vielleicht kurioseste Foul steckte Neymar im ersten Durchgang ein, als ein Gegenspieler ihn im Zweikampf am Trikot packte und ihm das Oberteil im wahrsten Sinne des Wortes über den Kopf zog. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Der umstrittene Angreifer von Paris Saint-Germain nimmt seinen dritten Anlauf auf den WM-Titel. Matchwinner war beim WM-Auftakt der Tottenham-Star Richarlison mit einem Doppelpack.

Während dieser sich nach seiner Auswechslung feiern ließ, flossen bei Neymar die Tränen.

ALLES ZUR WM 2022