Anzeige

Transfermarkt: Geht Cristiano Ronaldo für ein Mega-Gehalt in die Wüste?

Obszönes Angebot für Ronaldo?

Ronaldo-Aus! Wohin es den Superstar jetzt ziehen könnte

Dass Cristiano Ronaldo nach der Entlassung bei Manchester United in Europa einen neuen Verein finden wird, ist unwahrscheinlich. Dafür aber gibt es offenbar in Saudi-Arabien ein obszönes Wettbieten um den Portugiesen.

Seit seiner Entlassung von Manchester United am Dienstag ist Cristiano Ronaldo offiziell vereinslos.

Lange dürfte es der 37 Jahre alte Superstar aber nicht bleiben, wenngleich es in Europa kaum noch Vereine gibt, die ihn bezahlen könnten. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Anzeige

Aus dem Nahen Osten sollen dafür aber Angebote vorliegen, die selbst Ronaldos letztes Salär bei Manchester United von geschätzten 30 Millionen Euro im Jahr in den Schatten stellen würden. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Laut Marca „deutet alles darauf hin“, dass der Portugiese an einem Wechsel nach Saudi-Arabien interessiert sei.

Ein nicht genannter Klub soll demnach bereit sein, ihm 350 Millionen Euro für zwei Jahre zu bezahlen. Es wird spekuliert, dass es sich dabei um Al-Hilal handeln soll. Dessen Präsident hatte jüngst erklärt, dass sein Klub schon im Sommer ein Angebot für CR7 abgegeben hatte.

Nun soll mit Al-Nassr ein weiterer Klub ins Rennen um Ronaldo eingestiegen sein und ein ähnliches Gehalt geboten haben.

Alles zum Transfermarkt bei SPORT1: