Anzeige

Handball, HBL: Flensburg verhindert vierte Auswärtspleite

Flensburg verhindert nächste Pleite

Flensburg offenbart in dieser Saison auswärts Probleme

Flensburg offenbart in dieser Saison auswärts Probleme © Imago

Der dreimalige deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat mit viel Mühe seine vierte Auswärtsniederlage der Saison vermieden.

Der dreimalige deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat mit viel Mühe seine vierte Auswärtsniederlage der Saison vermieden.

Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla kam am 13. Bundesliga-Spieltag bei der MT Melsungen zu einem 25:25 (12:12), schob sich aber 18:8 Punkten am SC Magdeburg (17:5) vorbei auf Rang vier. Der Titelverteidiger hatte am Samstag das Spitzenspiel daheim gegen Rekordmeister THW Kiel mit 33:34 verloren.

Anzeige

Melsungen-Serie reißt

Vor 4309 Zuschauern im nordhessischen Melsungen konnte sich in einer stets engen Partie keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen. Für die Gastgeber (15:11 Punkte) war es der erste Punktverlust nach zuvor fünf Siegen nacheinander.

In einer spannenden Schlussphase gingen die Gäste 37 Sekunden vor dem Ende durch Göran Johannessen mit 25:24 in Führung, doch Aidenas Malasinskas erzielte vier Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich für die MT.

Ex-Europameister Kai Häfner war mit sieben Treffern bester Werfer bei Melsungen, für die SG trafen Hans Aaron Mensing (5) und Lasse Möller (4) am besten.