Anzeige

Formel 1: F1-Rennen in Singapur und Japan - McLaren begeistert mit Sonderlackierung

F1-Team verblüfft mit neuer Lackierung

Schumacher: Mick ist erste Wahl

Die Autos des McLaren F1 Teams werden bei den Rennen in Singapur und Japan zu einem besonderen Highlight. Eine Sonderlackierung machts möglich.

Die beiden Boliden des McLaren F1 Racing-Teams waren in der Formel 1 mit ihrem orangefarbenen Papaya-Look sowieso schon ein Hingucker.

In den kommenden Asien-Wochen der Formel 1 wird sich der Anstrich jedoch verändern.

Anzeige

Statt Frucht-Optik bekommen die Fahrzeuge des britischen Motorsportunternehmens einen futuristischen Anstrich.

Rennwagen im Zukunfts-Style

Für die beiden Rennen in Singapur und Japan erhalten die Autos von Lando Norris und Daniel Ricciardo eine Sonderlackierung.

Die aktuelle Farbgebung wird um neue Elemente ergänzt, sodass das Endprodukt - der sogenannte „Future Mode“ - ein Mix aus neonpinken Verzierungen gepaart mit den bekannten orangenen Elementen sein wird.

Hinzu kommen Motorenillustrationen, welche nach dem Vorbild des Cyberpunk-Genres gestaltet sind. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

„Das quirlige Design repräsentiert das Entstehen neuer Technologien aus der Region, mit einem Blick in die Zukunft, inspiriert von den Stadtlandschaften Singapurs und Japans, wohin die Formel 1 zum ersten Mal seit 2019 zurückkehrt“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung, die der Rennstall veröffentlicht hat. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Neuer Premiumpartner für McLaren

Der wohl wichtigste Aufdruck befindet sich an der Seite des Wagens. Dort prangt das Logo des neuen Premiumpartners OKX, einer auf den Seychellen ansässigen Kryptowährungsbörse.

Anzeige

Die einzigartige Lackierung markiert die Speerspitze der „Future-Mode-Kampagne“ und wird auch auf den Rennanzügen der beiden Fahrer zu sehen sein.

Die Rückkehr nach Singapur und Japan sei die passende Kulisse, um die Vision der gemeinsamen Zusammenarbeit zu feiern, heißt es weiter.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de