Anzeige

Belgian Darts Open: Schindler stürmt ins Viertelfinale - Clemens setzt Karriere-Bestwert

Deutsches Duo historisch

Sieben Matchdarts! Schindler problemlos weiter

Martin Schindler stellt seine Karriere-Bestleistung auf der European Tour ein. Gabriel Clemens sorgt in Wieze sogar für einen persönlichen Rekord.

Großer Erfolg für ein deutsches Darts-Duo!

Nach Martin Schindler hat auch Gabriel Clemens das Viertelfinale bei den Belgian Darts Open in Wieze erreicht. Zwei Deutsche in der Runde der letzten Acht auf der European Tour gab es zuvor noch nie. Beide dürfen damit weiter von ihrem ersten Turniersieg auf der PDC-Tour träumen.

Anzeige

Der 26 Jahre alte Schindler schlug Rusty-Jake Rodriguez aus Österreich in der Runde der letzten 16 mit 6:3 in Legs. Im ersten Spiel der Abendsession bekommt es Schindler mit dem Engländer Andrew Gilding zu tun, der Niels Zonneveld (Niederlande) mit 6:3 bezwang. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Schindler und Clemens sorgen für Furore

The Wall startete furios ins Match und spielte im zweiten Leg sieben perfekte Darts. Zwar traf er die Doppel mit einer Quote von 35,3 Prozent nicht ganz so sicher wie sein Kontrahent, im Scoring war er Rodriguez allerdings klar überlegen.

Am Ende stand ein Drei-Dart-Average von 94,04 Punkten bei Schindler, der Österreicher kam auf 86,18. Schindler stellte mit dem Viertelfinaleinzug sein bestes Karriere-Resultat auf der European Tour ein.

Wenig später zeigte Clemens eine nicht weniger souveräne Leistung. Durch ein 6:3 gegen Rob Cross machte er sein erstes Viertelfinale auf der European Tour perfekt.

Während der Ex-Weltmeister aus England zumeist enttäuschte, wusste der German Giant mit 94,43 Punkten im Average sowie 46,2 Prozent Trefferquote auf Doppel zu überzeugen.

German Giant! Clemens wirft Ex-Weltmeister raus

Im dritten Match der Nachmittagsession zündeten Dirk van Duijvenbode und Jonny Clayton ein wahres Darts-Feuerwerk. Der Niederländer hatte trotz durchschnittlich 105,74 Punkten pro Aufnahme und einer Checkout-Quote von 40 Prozent das Nachsehen, weil The Ferret mit 106,68 Punkten und 85,7 Prozent noch eins drauflegte. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Anzeige

Mit Kim Huybrechts verabschiedete sich im abschließenden Spiel der Nachmittagsession der letzte Lokalmatador aus dem Turnier.

Spiele am Finaltag der Belgian Darts Open im Überblick

Nachmittagsession

Achtelfinale (Best of 11 Legs)

Niels Zonneveld - Andrew Gilding 3:6

Rusty-Jake Rodriguez - Martin Schindler 3:6

Dirk van Duijvenbode - Jonny Clayton 4:6

Rob Cross - Gabriel Clemens 3:6

Ryan Searle - José de Sousa 4:6

Anzeige

Nathan Aspinall - Dave Chisnall 4:6

Joe Cullen - Danny Noppert 4:6

Kim Huybrechts - Adrian Lewis 1:6

  • „Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1″ - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Abendsession

Viertelfinale (Best of 11 Legs)

Gilding - Schindler

Clayton - Clemens

De Sousa - Chisnall

Anzeige

Noppert - Lewis

Halbfinale (Best of 13 Legs)

Gilding/Schindler - Clayton/Clemens

De Sousa/Chisnall - Cullen/Noppert/Huybrechts/Lewis

Finale (Best of 15 Legs)