Anzeige

DRV-Boote auch in B-Finals zumeist schwach

WM-Ruderer enttäuschen erneut

Achtungsergebnis für deutschen Vierer im B-Finale

Achtungsergebnis für deutschen Vierer im B-Finale © AFP/SID/DAMIEN MEYER

Bei der Ruder-WM in Racice enttäuschen die deutschen Boote in den B-Finals am Samstag erneut weitgehend.

24 Stunden vor den Medaillenrennen von Einer-Weltmeister Oliver Zeidler und des Frauen-Doppelzweiers bei der Ruder-WM im tschechischen Racice haben die deutschen Boote in den B-Finals am Samstag erneut weitgehend enttäuscht. In den vier Rennen mit Aktiven des Deutschen Ruder-Verbandes (DRV) gelang nur dem erfolgreichen Vierer der Männer ohne Steuermann ein Achtungsergebnis.

Anzeige

Ansonsten mussten die deutschen Ruderer einmal mehr ernüchternde Resultate verarbeiten. Der leichte Doppelzweier der Frauen kam in seinem Trostlauf ebenso nur auf den sechsten und letzten Platz wie der Doppelvierer der Frauen. Der leichte Zweier der Männer belegte durch Platz vier in der WM-Endabrechnung den zehnten Rang.

Nach den DRV-Medaillen am vergangenen Freitag in zwei nicht-olympischen Klassen sowie dem Aus für den erfolgsgewohnten Achter sind Zeidler und der Frauen-Doppelzweier am Sonntag die letzten WM-Trümpfe des deutschen Teams. Zeidler zählt im Finallauf nicht nur wegen seines Titels von 2019 zu den Favoriten.