Anzeige

Rudelbildung an der Seitenlinie! Tuchel geht auf Conte los

Wahnsinn! Tuchel geht auf Conte los

Nach Clinch mit Conte: Tuchel hat es "genossen"

Im Topspiel geraten Antonio Conte und Thomas Tuchel aneinander. Das Theater geht nach Abpfiff weiter - beide Trainer werden mit Rot vom Platz geschickt.

Im Topspiel der Premier League lagen am Sonntagabend die Nerven völlig blank!

Tottenham Hotspur hatte im Topspiel gegen den FC Chelsea, was 2:2 endete, den umstrittenen 1:1-Ausgleich erzielt, als Spurs-Trainer Antonio Conte provokativ Richtung Thomas Tuchel jubelte.

Anzeige

Das ließ sich der deutsche Fußballlehrer nicht gefallen und geriet mit ihm Stirn an Stirn. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Chelsea-Coach Tuchel geht auf Conte los

Daraus folgte eine Rudelbildung, in die sich neben den Trainerstäben auch die Spieler auf dem Feld einschalteten. Tuchel streckte seinen Zeigefinger drohend aus und ließ sich erst nach einer Gelben Karte beruhigen. Conte wurde ebenfalls bestraft.

Tuchel ärgerte sich über ein vorangegangenes Foul an Kai Havertz, welches der Unparteiische Anthony Taylor nicht geahndet hatte, obwohl der Siegtorschütze des Champions-League-Finales von 2021 am Knöchel getroffen wurde.

Entsprechend verärgert wandte sich der Ex-Leverkusener an den Linienrichter. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Thomas Tuchel (m.) und Antonio Conte (r.) geraten aneinander

Thomas Tuchel (m.) und Antonio Conte (r.) geraten aneinander

Umstrittener Ausgleich der Spurs

Ebenso keinen Einfluss auf die Entscheidung hatte die Tatsache, dass Tottenham-Star Richarlison beim zum Treffer führenden Abschluss von Pierre-Emile-Hojbjerg in der Schusslinie stand.

Damit würde der Akteur ins Spielgeschehen eingreifen, doch die Pfeife blieb trotz einer Abseitsstellung stumm und das Tor zählte.

Anzeige

Die Antwort der Blues ließ nicht lange auf sich warten: Reece James jagte die Kugel nach Vorarbeit von Raheem Sterling in die Maschen und für Tuchel gab es kein Halten mehr.

Der 48-Jährige explodierte förmlich vor Freude und rannte mit geballten Fäusten meterweit entlang der Seitenlinie.

Zum Sieg reichte das 2:1 allerdings nicht, denn in der letzten Minute der Nachspielzeit sorgte Stürmer-Star Harry Kane für den erneuten Ausgleich.

Tuchel und Conte sehen die Rote Karte

Nach dem Abpfiff ging der Ärger zwischen den Trainern jedoch weiter.

Tuchel und Conte trafen sich zum obligatorischen Handschlag - dann kochten die Emotionen völlig über. Der deutsche Coach hielt Conte nach dem Handschlag fest, weil der Italiener ihm nicht in die Augen geschaut hatte.

Es kam zum erneuten verbalen Schlagabtausch, beide mussten wieder mit vereinten Kräften getrennt werden. Conte legte sich zudem auch noch mit Chelsea-Spielern an.

Beide Trainer sahen nach der weiteren Rudelbildung schließlich jeweils die Rote Karte.

Wenige Minuten nach dem Schlusspfiff hatten sich die Emotionen wieder etwas abgekühlt.

Anzeige

„Es gibt kein Problem. Es ist emotional, es ist Fussball“, sagte Tuchel bei Sky. „Ihr mögt es doch, also braucht es jetzt keine Kommentare. Schaut einfach nur darauf. Es ist Premier League, wir lieben sie und wir sind emotionale Trainer an der Seitenlinie. Das ist alles.“