Anzeige

NFL-Wirbel um Runningback-Star: Nächstes Fiasko für die Cleveland Browns?

Nächstes Fiasko für die Browns?

Darf Watson nie wieder spielen?

Der Fall DeShaun Watson ist weiter offen, nun gibt es den nächsten Wirbel bei den Cleveland Browns: Running Back Kareem Hunt will angeblich weg und scheint seinen Abgang forcieren.

Die Cleveland Browns kommen nicht zur Ruhe.

Kareem Hunt will die NFL-Franchise offenbar unbedingt verlassen und hat einen Trade gefordert. Diese Anfrage lehnten die Browns laut ESPN aber ab. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Anzeige

Der Runningback, der in seiner Debütsaison 2017 der Rushing Yards Leader der Liga war, befindet sich im letzten Vertragsjahr, der ihm insgesamt zwölf Millionen US-Dollar einbringt. Das scheint ihm aber nicht mehr genug. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Regeln im Football)

Seine Wechselforderung unterstrich Hunt, indem er zwei Trainingseinheiten fern blieb. Am Sonntag war er dann aber zurück. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Begriffe im Football)

Browns-Coach Kevin Stefanski lehnte am Sonntag einen Kommentar ab, als er zu Hunts Tradewunsch befragt wurde: „Ich werde mich nicht zu irgendetwas äußern, das mit unseren Spielern und Gesprächen zu tun hat.“

Cleveland Browns: Hunt will weg

Auch auf die Frage, ob Hunt für das Fernbleiben vom Training mit einer Geldstrafe belegt werden würde, sagte Stefanski: „Ich werde mich dazu nicht äußern“. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Hunt spielte bereits drei Spielzeiten für die Browns. Er verpasste in der vergangenen Saison neun Spiele wegen Waden- und Knöchelverletzungen und kam am Ende auf 386 Rushing Yards und fünf Touchdowns. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Bei dem Team erhielt er eine zweite Chance, nachdem ihn die Kansas City Chiefs noch rauswarfen, da Hunt eine Frau schubste und trat und davon ein Video auftauchte. Er wurde dafür acht Spiele gesperrt. (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

Browns schon wegen Fall Watson in Not

Für die Verantwortlichen kommt der Hunt-Wirbel zur Unzeit, da die Zukunft des für teures Geld verpflichteten Star-Quarterbacks Deshaun Watson offen ist.

Anzeige

Ermittlerin Sue L. Robinson hatte sich für eine Sperre von sechs Spielen für den Quarterback der Cleveland Browns ausgesprochen - die NFL aber hat Einspruch eingelegt und will eine härtere Strafe forcieren. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Der 26-Jährige wird von 25 Frauen beschuldigt, sie in den Jahren 2020 und 2021 bei Massage-Sitzungen sexuell belästigt zu haben. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Alles zur NFL auf SPORT1.de