Anzeige

NFL-Legende Bryant Young verlor 15 Jahre alten Sohn - Hall-of-Fame-Rede rührt zu Tränen

NFL-Legende rührt Amerika zu Tränen

Bryant Young sorgte bei seinem Hall-of-Fame-Einzug für den emotionalsten Moment des Abends

Bryant Young sorgte bei seinem Hall-of-Fame-Einzug für den emotionalsten Moment des Abends © Imago

Bryant Young, Teil der 49ers-Meistermannschaft von 1995, folgt seinen legendären Weggefährten in die Hall of Fame - und erinnert an seinen jung verstorbenen Sohn.

An der Seite von Quarterback Steve Young, Jerry Rice und Deion Sanders gewann er einst mit den San Francisco 49ers den Super Bowl - und ist seinen berühmten Weggefährten nun in die Pro Football Hall of Fame gefolgt.

Der frühere Defensive Tackle sorgte bei der Zeremonie in der Nacht zum Sonntag dabei auch für den emotionalsten Moment des Abends: In bewegenden Worten sprach er über die Person, mit der er seinen großen Moment gern noch geteilt hätte - Sohn Colby, im Jahr 2016 mit nur 15 Jahren an Krebs verstorben ist. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Anzeige

Bryant Youngs Sohn starb an einem Hirntumor

Young berichtet, dass die 22 Colbys Lieblingszahl gewesen wäre und dass er es daher als Fügung sehe, nun Teil der „Class of 22″ zu sein. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Schon mit 13 sei bei seinem Sohn ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert worden. Von einer ersten Operation und den anschließenden Behandlungen erholte Colby sich noch, dann kam der Tumor zurück. Colby Young starb am 11. Oktober 2016.

Stehende Ovationen nach rührenden Worten

„Der Krebs hat sich zu schnell zu weit ausgebreitet“, erklärte Young: „Colby hat gespürt, was passieren wird und hatte Fragen. Er fürchtete weniger den Tod als den Prozess des Sterbens. Wird es schmerzhaft sein? Wird man sich an ihn erinnern?“

Mit Tränen in den Augen und brechender Stimme sagte Young dann, dass es ihm eben darum wichtig sei, die Erinnerung wach zu halten: „Colby, du lebst in unseren Herzen weiter. Wir werden deinen Namen immer weitertragen.“ Die Zuhörer im Tom Benson Hall of Fame Stadium in Canton, Ohio, erhoben sich für stehende Ovationen.

Bryant Young und seine Frau Kristin haben sechs weitere Kinder, die den anrührenden Moment mit ihm teilten.

Anzeige

Alles zur NFL auf SPORT1.de