Anzeige

Rekorde für Klopp und Salah - aber Liverpool vergeigt Premier-League-Start gegen Aufsteiger

Gleich zwei Rekorde, aber Reds patzen

Klopp sauer: "Bin froh über die Strafe"

Der FC Liverpool enttäuscht beim Saisonstart! Gegen Premier-League-Aufsteiger Fulham ist Aleksandar Mitrovic ist mit seinem Doppelpack der Mann des Spiels!

Jürgen Klopp legt mit seinem FC Liverpool einen Fehlstart hin!

Am ersten Spieltag der Premier League trennen sich seine Reds und der FC Fulham mit 2:2. „Das beste am Spiel ist das Ergebnis“, sagte Klopp, „wir haben einen Punkt aus einem richtig schlechten Spiel geholt.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Anzeige

Der Aufsteiger agierte dabei vor allem in der ersten Halbzeit sehr souverän und ließ wenig zu, Liverpool fing sich jedoch und egalisierte zwei Rückstände. Insgesamt ist es für Liverpool der 115. Punkt nach einem Rückstand unter Klopp. Seit seinem Amtsantritt im Oktober 2015 ist das Premier-League-Rekord.

Darwin Nunez trifft - Rekord für Salah

Fulhams Toptorjäger Aleksandar Mitrovic (32.) hatte den Außenseiter zur Halbzeitführung geköpft, ehe Liverpools eingewechselter Millionen-Neuzugang Darwin Nunez (64.) bei seinem Premier-League-Debüt per Hacke ausglich.

Wenig später foulte Reds-Abwehrchef Virgil van Dijk Mitrovic im Strafraum - der Serbe verwandelte den Elfmeter sicher (72.).

Mohamed Salah (80.) schaffte nur noch den Ausgleich für die Gäste.

Auch der Ägypter sorgte mit seinem Treffer für einen Rekord. Es ist sein insgesamt achter Treffer an einem ersten Spieltag der Premier League.

In der Vergangenheit konnten nur Frank Lampard, Wayne Rooney und Alan Shearer ebenso viele Tore bei Saison-Auftakten erzielen.

Anzeige

Leno auf der Bank - Mitrovic legt los

Zu Beginn hatte Klopp in der Startelf auf den ehemaligen Hoffenheimer Roberto Firmino vertraut. Wie der Uruguayer Nunez hatte auf der Gegenseite auch der deutsche Nationalkeeper Bernd Leno, der am Mittwoch vom FC Arsenal nach Fulham gewechselt war, auf der Bank Platz genommen.

Vor heimischer Kulisse im altehrwürdigen Craven Cottage kam Fulham gut in die Partie, nach nicht einmal 60 Sekunden schoss Mitrovic nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

Dann brachte Mitrovic, der mit 43 Toren in der Vorsaison einen englischen Zweitliga-Rekord aufgestellt hatte, den Außenseiter in Front.

Vor seinem wuchtigen Kopfball (32.) entschied er den entscheidenden Zweikampf gegen Trent Alexander-Arnold für sich. Reds-Torwart Alisson konnte der Ball nicht mehr über die Latte lenken. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

In der zweiten Hälfte sorgte dann Joker Nunez sehenswert für den Ausgleich für Klopps Mannen (64.). Eine flache Hereingabe von Mohammed Salah setzte der Stürmer mit der Hacke unter die Latte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Salah trifft zum Endstand

Im Anschluss war es wieder Mitrovic, der per Elfmeter die Führung für den Aufsteiger besorgte (71.), nachdem er selbst von van Djik zu Fall gebracht worden war.

Liverpools Antwort zum 2:2-Endstand lieferte Salah, der den Ball nach einem ungewollten Zuspiel von Nunez verwandelte (82.). Damit ist Nunez erst der dritte Spieler, der als Joker in seinem Premier-League-Debüt trifft und vorlegt. Lediglich Alvaro Morata (Saison 2017/18) und Sergio Agüero (2011/12) gelang dieses Kunststück zuvor.

„Das Ergebnis geht in Ordnung, ich glaube nicht, dass wir mehr verdient haben“, sagte Klopp: „Wir müssen uns massiv steigern, wir können die Jungs nicht immer in Schutz nehmen.“

Anzeige

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)