Anzeige

Faeser und Neuendorf planen gemeinsame Reise nach Katar

DFB-Präsident plant Katar-Reise

Infantino lädt Fans zur "besten WM aller Zeiten" ein

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und Präsident Bernd Neuendorf vom DFB planen vor der WM in Katar einen gemeinsamen Besuch des Landes.

Die für Sport zuständige Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und Präsident Bernd Neuendorf vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) planen vor der Weltmeisterschaft in Katar (21. November bis 18. Dezember) einen gemeinsamen Besuch des Landes.

Dies sagte Neuendorf am Montag bei einem Besuch der Redaktion des Fachmagazins kicker in Nürnberg. Der genaue Termin sei noch offen, das Bundesministerium des Innern (BMI) befinde sich in der Planungsphase.

Anzeige

Der 60-jährige Neuendorf, der am 11. März an die Spitze des größten Einzelsportverbandes der Welt gewählt worden war, hatte zuletzt bereits klare Kante gegen den umstrittenen WM-Gastgeber gezeigt.

So sagte der gebürtige Dürener im Mai, zukünftige Turniere wolle er nicht mehr in Ländern sehen, in denen ein fragwürdiger Umgang mit den Menschenrechten herrsche.

Im April war er zum Kongress des Weltverbandes FIFA erstmals nach Katar gereist.

Anschließend forderte Neuendorf eine verbesserte Gesetzgebung hinsichtlich der Bedingungen für Arbeitsmigranten und unterstützte den Ruf der Menschenrechts-Organisation Human Rights Watch nach einem Wiedergutmachungsfonds für die Familien der Wanderarbeiter, die beim Bau der WM-Stadien ums Leben kamen.