Anzeige

Was ein Ex-Schalker mit dem Haller-Deal des BVB zu tun hat

Ex-Schalker bei Haller-Deal involviert

Große Fußstapfen: Haller-Deal vor dem Abschluss

Borussia Dortmund einigt sich mit Ajax Amsterdam über einen Transfer von Sébastien Haller. Ein ehemaliger Schalker-Profi spielte bei dem Deal eine besondere Rolle.

Der Nachfolger von Erling Haaland beim BVB ist gefunden: Sébastien Haller wechselt in den Pott – und ausgerechnet ein Ex-Schalker steckt hinter diesem Mega-Deal! (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Wie SPORT1 erfuhr, führten die Dortmund-Bosse um Hans-Joachim Watzke und Sebastian Kehl in den vergangenen Wochen auch Gespräche mit Klaas-Jan Huntelaar.

Anzeige

Hintergrund: Der ehemalige Topstürmer und Publikumsliebling von S04 (2010 bis 2017 und 2021) arbeitet mittlerweile im Management bei Ajax Amsterdam. Nach seinem Ende als aktiver Profi heuerte Huntelaar bei Ajax, für das er einst in 257 Spielen 158-Mal traf, an und unterschrieb bis 2024.

Huntelaar in sämtliche Ajax-Transfers mit eingebunden

Der 38-Jährige unterstützt nach der Entlassung von Marc Overmars seit März den Technischen Direktor Gerry Hamstra. „Wir wussten von seinen Interessen und seinen Ambitionen, in Zukunft Technischer Direktor bei einem Profiverein zu werden“, wurde Ajax-Boss Edwin van der Sar damals zitiert. „Aus diesem Grund konnte er uns seit dem Sommer einige Male besuchen und hat an Sitzungen der Geschäftsführung und des Aufsichtsrats teilgenommen.“

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Als rechte Hand Hamstras ist der „Hunter“ in alle Transfers involviert – so auch in den von Haller zum BVB. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Mittelstürmer wechselt für einen Sockelbetrag von 31 Millionen Euro (vier weitere Millionen können an Boni dazukommen) nach Dortmund. Am Donnerstag soll er den Medizincheck absolvieren und einen Vierjahresvertrag unterschreiben.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: