Anzeige

AEW deutet neuen Personal-Coup an - deutschsprachiger Ex-WWE-Star heiß gehandelt

AEW deutet neuen Personal-Coup an

Bryan Danielson machte bei AEW Dynamite eine vollmundige Ankündigung

Bryan Danielson machte bei AEW Dynamite eine vollmundige Ankündigung © AEW

Der verletzte Bryan Danielson kündigt an, dass er bei den nächsten Großevents von AEW würdig vertreten wird - ein deutschsprachiger Ex-WWE-Kollege wird heiß gehandelt.

WWE-Rivale All Elite Wrestling steht vor einem der wichtigsten Show-Wochenenden des Jahres - und offenbar vor der Enthüllung eines neuen Personal-Coups.

Bei der letzten TV-Show vor dem Pay Per View Forbidden Door sorgte nicht nur die Ankunft von Japan-Superstar Kazuchika Okada für Gesprächsstoff, sondern auch die klare Andeutung, dass bei der großen Show in Chicago eine Neuverpflichtung die Bühne betreten wird. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu AEW)

Anzeige

Die Ankündigung wurde vollführt von Bryan Danielson (Daniel Bryan bei WWE), der Dynamite eröffnete und mitteilte, dass er selbst verletzungsbedingt nicht an der von AEW und NJPW gemeinsam ausgerichteten Veranstaltung teilnehmen kann, ebenso wenig wie an dem darauffolgenden TV-Special Blood and Guts.

Danielson erklärte allerdings, dass er einen Ersatz in petto hätte - und pries diesen vollmundig an. (HINTERGRUND: Darum wechselte der frühere Daniel Bryan von WWE zu AEW)

  • Droht Vince McMahon wegen des Sex-Skandals wirklich das Aus? Und was bedeutet das für AEW? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Bryan Danielson mit vollmundigen Worten

Er habe „wirklich, wirklich hohe Standards“, führte Danielson aus: „Und wenn ich euch verspreche, das etwas großartig wird, wird es auch großartig.“

Der „American Dragon“ habe „die eine Person gefunden“, der er vertraue, ihn bei Forbidden Door und Blood and Guts“ würdig vertreten zu können, „die eine Person, die es technisch mit Zack Sabre Jr. aufnehmen kann und dann bei Blood and Guts Chris Jericho den Kopf eintreten wird - und ihr alle werdet verblüfft sein, was er bei AEW vollbringen wird“.

Danielson versprach den Wrestling-Fans damit einiges, denn der auch für viele Auftritte bei wXw und Co. in Deutschland Brite Sabre gilt als der technisch womöglich beschlagenste Wrestler der Welt, während die an den WCW-Klassiker „War Games“ angelehnte Käfig-Massenschlacht Blood & Guts für ihren Blut- und Gewaltfaktor bekannt ist.

Ein Wrestler, der diesen auf sehr unterschiedliche Weise hochgesteckten Erwartungen gerecht werden kann, muss jemand sein, der wie Danielson für absolutes Top-Niveau steht - wer kann es sein?

Anzeige

Ex-WWE-Star Cesaro heiß gehandelt

Der in den sozialen Medien am häufigsten genannte Name ist von Danielsons WWE-Weggefährten Cesaro (Claudio Castagnoli) - und für den Mann, der einst Partner von Tim Wiese bei dessen WWE-Gastspiel war, spricht tatsächlich einiges.

Der 41 Jahre alte Schweizer, der nach seinem WWE-Aus im Winter den Namen „CSRO“ als Trademark angemeldet hat, ist wie Danielson und Sabre ein absoluter Ausnahmetechniker und glaubwürdiger Fighter.

Als Hardcore-Wrestler ist der „Landvogt“ zwar weniger profiliert, aber auch nicht ganz unerfahren: Vor seiner WWE-Zeit war er etwa bei der mittlerweile von AEW aufgekauften Liga ROH Teil eines ebenfalls an die War Games anknüpfenden Cage of Death Matches - an dem auch Danielson und Eddie Kingston beteiligt waren, der bei Blood & Guts ebenfalls mitmischt.

Vorgeschichte mit Danielson, Moxley und Regal

Hinzu kommt: Wie Kommentator Excalibur später ergänzte, wird Danielsons Ersatzmann auch Mitglied seiner Gruppierung „Blackpool Combat Club“ mit Jon Moxley, dem jungen Wheeler Yuta und dem legendären Mentor William Regal. Moxley, Kingston und der Mystery-Mann tun sich bei Blood and Guts mit Santana und Ortiz gegen die Jericho Appreciation Society um Legende Chris Jericho zusammen.

Sowohl mit Danielson, als auch mit Moxley (alter WWE-Rivale und gemeinsamer Freund von Cesaros bestem WWE-Kumpel und Reisepartner Seth Rollins) und Regal (Cesaro war letzter Gegner vor dessen Karriere-Ende) ist der „Swiss Cyborg“ professionell und persönlich eng verbunden.

Anzeige

Vor diesem Hintergrund erscheint Cesaro als Kandidat Nummer 1 vor anderen gehandelten Free Agents wie Johnny Gargano.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling