Anzeige

Eishockey-WM: Bundestrainer Söderholm fehlt beim DEB-Training - Seider liefert kuriose Erklärung

Seider scherzt über Söderholm

Nach Torgala: Söderholm warnt vor Kasachstan

Toni Söderholm nimmt am Morgen nicht am Training der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft teil. Moritz Seider hat eine kuriose Theorie.

Bundestrainer Toni Söderholm hat am Morgen nach dem 5:4-Arbeitssieg gegen Kasachstan bei der WM in Finnland nicht am Training der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft teilgenommen. (NEWS: Alles Wichtige zur Eishockey-WM)

Der Finne sei „leicht kränklich“, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) auf Nachfrage mit. Assistenztrainer Cory Murphy leitete die Einheit am Vormittag in der Trainingshalle der altehrwürdigen „Helsingin Jäähalli“. (VIDEO: Alle Highlights der Eishockey-WM)

Anzeige

Eine andere These hat hingegen Moritz Seider. Der NHL-Profi sagte im exklusiven SPORT1-Interview: „Mehr weiß ich auch nicht. Der Tom (Rowe, Co-Trainer; Anm. d. Red.) war auch nicht auf dem Eis. Er hatte heute Geburtstag. Vielleicht haben die beiden auch einfach ein Stück Kuchen zusammen gegessen.“ Dabei haben er und seine Teamkollegen aber keinen Kuchen, wie er erklärte.

Am Dienstag kommt es für DEB-Auswahl zum Showdown um den Gruppensieg gegen die Schweiz. Von der Tabellenspitze ist noch nie eine deutsche Mannschaft ins WM-Viertelfinale gestartet.