Anzeige

Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode postet Horror-Wunde aus Europa-League-Finale - "Dachte an Schweini"

SGE-Held Rode postet Wundenbild

PK-Crash: Paciencia mit Kopfball-Fail

Im Europa-League-Finale erlebt Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers einen Schock-Moment. Sebastian Rode muss minutenlang verarztet werden. In der Nacht postet er ein Bild von der Wunde bei Twitter.

Beim Europa-League-Triumph von Eintracht Frankfurt in Sevilla war das mit 40.000 Zuschauern vollgepackte und aufgeheizte Stadion in der fünften Spielminute für einige Augenblicke verstummt. Was war passiert?

In einem Duell um den Ball traf Rangers-Profi John Lundstram mit ausgestrecktem Bein und voller Wucht Sebastian Rode von der Eintracht am Kopf.

Anzeige

Frankfurt-Coach Oliver Glasner sprang sofort von der Bank auf, gestikulierte wild und forderte - ohne Erfolg - vom Schiedsrichter eine Verwarnung.

„Ich habe direkt an Schweini gedacht beim WM-Titel 2014. Dann war es okay“, sagte Rode bei RTL nach der Partie. Die Bilder vom blutenden Bastian Schweinsteiger beim WM-Finale gegen Argentinien waren um die Welt gegangen.

Rode spielt mit Turban weiter

Unmittelbar nach der Szene waren die Ärzte der Hessen zum am Boden liegenden Kapitän gerannt und hatte Rode minutenlang behandelt, während das Spiel ruhte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Die Anhänger der Adler bangten auf der Tribüne, auf der Eintracht-Bank wurde es unruhiger. Rode so früh im Finale zu verlieren, wäre ein herber Verlust für das Team gewesen.

Beim SGE-Spielführer wurde als erstes die Blutung der Platzwunde gestoppt, dann bekam er den symbolträchtigen Turban verpasst, damit Rode weiterspielen konnte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Rode postet Bild mit genähter Wunde

Rode spielte dann noch bis zur 90 Minute, ehe ihn Glasner auswechselte.

Anzeige

Noch in der Nacht wurde der Held offenbar operiert. Gegen 3 Uhr postete der Mittelfeldspieler ein Bild mit genähter Platzwunde am Kopf auf Twitter.

Dazu schrieb er: „Hauptsache das Ding geholt!!! Alles andere ist egal.“