Anzeige

Kein Russland-Ersatz: Formel 1 fährt 22 Rennen

Kein Russland-Ersatz: Formel 1 fährt 22 Rennen

Formel 1 streicht Russland-Rennen aus dem Kalender

Formel 1 streicht Russland-Rennen aus dem Kalender © AFP/POOL/SID/KIRILL KUDRYAVTSEV

Die Formel 1 wird den Großen Preis von Russland 2022 nicht durch ein anderes Rennen ersetzen und in diesem Jahr damit 22 WM-Läufe absolvieren.

Die Formel 1 wird den Großen Preis von Russland 2022 nicht durch ein anderes Rennen ersetzen und in diesem Jahr damit 22 WM-Läufe absolvieren. Das bestätigte die Königsklasse am Mittwoch. Der Grand Prix in Sotschi, angesetzt ursprünglich für den 25. September, war wegen des Krieges gegen die Ukraine im Februar abgesagt worden.

Die aktuelle Saison sollte eigentlich 23 Rennen umfassen und damit einen Rekordwert erreichen. Zunächst suchte die Formel 1 nach einem Ersatz für Russland, so war etwa ein weiteres Rennen in Singapur im Gespräch. Nun wird mit 22 Events der Höchstwert aus 2021 erneut erreicht.

Anzeige

Nach Russland kehrt die Formel 1 indes auch in den kommenden Jahren nicht zurück. Schon im März kündigte die Rennserie den Vertrag, ab 2023 sollte in St. Petersburg gefahren werden.