Anzeige

NHL-Playoffs - Florida Panthers gewinnen erste Serie seit 1996

Panthers beenden historische Serie

Die Florida Panthers dürfen jubeln

Die Florida Panthers dürfen jubeln © Imago

Die Fans der Florida Panthers können aufatmen: Nach 26 Jahren gewinnt ihr Team wieder eine Playoff-Serie. In vielen anderen Serien steht die Entscheidung dagegen noch aus.

Die Florida Panthers haben in der NHL eine 26 Jahre andauernde Durststrecke beendet.

Zum ersten Mal seit 1996 gewann das Team aus Sunrise wieder eine Playoff-Serie und steht im Viertelfinale.

Anzeige

Die Panthers setzten sich durch ein 4:3 nach Verlängerung mit 4:2 gegen die Washington Capitals durch.

Carter Verhaeghe (63.) sorgte in der Overtime für die Entscheidung, als erst zwölfter Spieler der NHL-Geschichte erzielte der Stürmer in drei aufeinanderfolgenden Playoff-Spielen das Siegtor.

Gegner von Florida steht noch nicht fest

In der Runde der besten Acht trifft Florida auf die Toronto Maple Leafs oder Titelverteidiger Tampa Bay Lightning. In der Best-of-seven-Serie steht es 3:3.

Auch die New York Rangers und die Pittsburgh Penguins gehen in ein Entscheidungsspiel. Das Team aus dem Big Apple glich am Freitag (Ortszeit) durch ein 5:3 in Pennsylvania zum 3:3 aus.

Ebenfalls ein siebtes Spiel gibt es nach dem 4:2 der Dallas Stars gegen die Calgary Flames. Von den acht Serien gehen damit fünf über die volle Distanz.