Anzeige

Hütters Zukunft in Mönchengladbach fraglich

Hütters Zukunft in Mönchengladbach fraglich

Zukunft von Adi Hütter offen

Zukunft von Adi Hütter offen © AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Gehen Borussia Mönchengladbach und Trainer Adi Hütter nach einer Saison schon wieder getrennte Wege?

Gehen Borussia Mönchengladbach und Trainer Adi Hütter nach einer Saison schon wieder getrennte Wege? Nach Informationen der Sport Bild schaue sich der Fußball-Bundesligist bereits nach möglichen Nachfolgern für den Österreicher um.

Auch SPORT1 berichtete, dass Gladbach mit Beratern anderer Trainer gesprochen habe, die Rheinische Post schrieb von einem Gespräch zwischen Verein und Coach, das „ergebnisoffen“ geführt werden solle.

Anzeige

Sportdirektor Roland Virkus hatte vor der Partie gegen die TSG Hoffenheim am Samstag ein eindeutiges Bekenntnis zu Hütter vermieden. Laut Virkus „wolle“ der Klub mit Hütter weitermachen, „und alles andere besprechen wir“. Hütter selbst erklärte: „Ich habe Vertrag, ich habe nichts anderes vor, mehr möchte ich dazu nicht sagen.“

Der 52-Jährige war im vergangenen Sommer von Gladbach für 7,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt als Nachfolger des nach Dortmund gewechselten Marco Rose verpflichtet worden.

In dieser Saison erfüllte die Elf vom Niederrhein unter seiner Regie die Erwartungen nicht. Die Europapokalplätze rückten schnell außer Reichweite, vor dem 34. Spieltag lag die Borussia nur auf Platz zehn.