Anzeige

BVB: Abwehrspieler verlässt Dortmund - Vertrag von Zagadou wird nicht verlängert

Fix! Abwehrspieler verlässt Dortmund

Haaland-Ersatz? "Kehl will eine Duftmarke setzen!"

Der BVB und Dan-Axel Zagadou gehen im Sommer getrennte Wege. Der Vertrag des Franzosen wird nicht verlängert.

Nun ist es fix!

Dan-Axel Zagadou wird den BVB nach Saisonende verlassen. Der auslaufende Vertrag des 22-Jährigen wird nicht verlängert. Das verkündete Sebastian Kehl am Donnerstag.

Anzeige

„Wir haben noch einmal ein sehr offenes Gespräch miteinander geführt und sind zu der Entscheidung gekommen, seinen Vertrag nicht zu verlängern“, sagte der Lizenzspielerchef der Dortmunder den Ruhr Nachrichten. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Der Abschied des Innenverteidigers hatte sich bereits angedeutet, bereits Anfang April hatte SPORT1 berichtet, dass die Vertragsgespräche von beiden Seiten gestoppt wurden. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Zagadou mit Verletzungspech

Der Innenverteidiger kam 2017 von Paris Saint-Germain und überzeugte von Beginn an. Seine Karriere geriet jedoch zuletzt ins Stocken, nicht zuletzt wegen zahlreicher Verletzungen.

Eben diese Verletzungen dürften ein Grund für den Abschied aus Dortmund sein. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Kehl, der im Sommer Michael Zorc als Sportdirektor ablösen wird, analysiert bereits die medizinische Abteilung, denn er möchte die Verletzungsprobleme mindern.

Dazu könnte auch gehören, dass man sich von verletzungsanfälligen Spielern wie Zagadou trennt.

Der Franzose wird die Borussia im Sommer ablösefrei verlassen - obwohl er ein hohes Ansehen bei den Verantwortlichen und auch bei Trainer Marco Rose genießt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Anzeige

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: