Anzeige

Darts: Michael Smith mit 9-Darter bei Players Championship 15 gegen Florian Hempel

Smith schockt Hempel

Van Gerwen entzaubert! Clayton festigt Spitzenposition

Beim Darts Players Championship 15 zeigt sich Michael Smith erneut von seiner besten Seite. Auf seinem Siegeszug muss auch Florian Hempel dran glauben.

Was für ein Auftritt von Michael Smith!

Bereits am Dienstag holte sich der „Bully Boy“ den Sieg bei der Players Championship 14 in der Robin Park Arena in Wigan. Einen Tag später bestätigte er seine Topform und holte sich erneut den Tagessieg. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Anzeige

Auf dem Weg dorthin ließ er auch Florian Hempel keine Chance, den er im Viertelfinale mit 6:2 ausschaltete. Dabei zauberte der Engländer sogar einen Neun-Darter zum zwischenzeitlichen 3:1 ans Oche.

Im Finale legte er einen 8:3-Sieg hin und warf dabei einen überragenden Drei-Dart-Average über 110 Punkte und traf neun seiner elf Checkout-Möglichkeiten.

Hempel überzeugt - Clemens früh raus

Hempel, der beste Deutsche an diesem Tag, zeigte sich vor allem im Achtelfinale gegen Jamie Hughes von seiner besten Seite. Mit 6:1 überrollte er seinen Kontrahenten regelrecht. Aber auch gegen Jeff Smith (3. Runde: 6:4) und Nathan Rafferty (2. Runde: 6:2) trumpfte der Kölner stark auf. Zudem warf er im ersten Spiel Joe Murnan mit 6:5 aus dem Turnier.

Von den anderen deutschen Teilnehmern verabschiedete sich Gabriel Clemens bereits im ersten Spiel nach einer 5:6-Pleite gegen Matthew Edgar. Die restlichen deutschen Pfeilewerfer erwischte es dann in Runde zwei. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Während Max Hopp dem Niederländer Niels Zonneveld mit 5:6 unterlag, musste sich Martin Schindler dem Engländer Robert Owen mit 1:6 geschlagen geben. Dazu verlor Ricardo Pietreczko 6:2 gegen Lee Evans.


Anzeige