Anzeige

Skispringen: "Alkoholiker auf dem Weg der Besserung"- Skisprung-Legende Janne Ahonen über Alkohol-Problem

Ahonen „ein Alkoholiker auf dem Weg der Besserung“

Daheim am Start - Episode 1

Skisprung-Legende Janne Ahonen hat offen über seine großen Alkoholprobleme gesprochen.

Skisprung-Legende Janne Ahonen hat offen über seine großen Alkoholprobleme gesprochen. „Ich bin ein Alkoholiker auf dem Weg der Besserung“, sagte der Rekordsieger der Vierschanzentournee dem finnischen Fernsehsender YLE.

Skispringen: Böser Rückschlag für Ahonen

Ahonen berichtete, dass er von 2013 bis zu einem bösen Rückschlag im Frühjahr 2021 trocken gewesen sei. Nach ein paar Bier mit Freunden sei seine alte Sucht wieder aufgebrochen, "meine Krankheit war weder behandelt worden, noch war ich geheilt", sagte er.

Anzeige

Ahonen entschloss sich damals, erstmals professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. "Ich musste meinen Stolz hinunter schlucken", sagte er.

In seiner aktiven Karriere habe er sich wie ein Rockstar gefühlt, erzählte Ahonen - und mitunter auch so benommen. 2005 in Planica sprang er nach einer durchzechten Nacht 240 Meter weit und stürzte mit reichlich Restalkohol im Blut schwer.

Der 44-Jährige hatte seine Karriere dreimal für beendet erklärt - 2008, 2011 und zuletzt 2018. Kürzlich gab er „aus Spaß“ allerdings abermals ein Comeback und wurde Dritter bei den finnischen Meisterschaften. Bei Olympia in Peking ist er dennoch nur als TV-Experte dabei.