Anzeige

BVB: Sebastian Kehl nennt Karim Adeyemi im Doppelpass einen interessanten Spieler

Kehl: „Er ist ein interessanter Spieler“

Ausstiegsklausel abkaufen? Kehl mit klarem Statement

Dortmunds künftiger Sportdirektor Sebastian Kehl streitet das Interesse des BVB an Karim Adeyemi nicht ab. Auch zum Thema Wintertransfers äußert er sich.

Sebastian Kehl, der zukünftige Sportdirektor von Borussia Dortmund, hat sich im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 zur Personalie Karim Adeyemi geäußert: „Er ist ein interessanter Spieler, deutscher Nationalspieler. Daher versuchen wir, unsere Hausaufgaben zu machen. Da kann ich aber heute nicht mehr zu sagen.“ (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Adeyemi steht schon seit geraumer Zeit mit Borussia Dortmund in Verbindung und wird als möglicher Nachfolger für oder Ergänzung zu Erling Haaland gehandelt. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Anzeige

Zu möglichen Transfers in diesem Winter positionierte sich Kehl klar und schloss Neuzugänge weitestgehend aus:

„Auf der Aufnahmeseite sehe ich die Wahrscheinlichkeit nicht besonders hoch. Auf der Abgabeseite beobachten wir das eine oder andere. Es kommt mal eine Nachfrage für den einen oder anderen Spieler, vielleicht passiert da noch etwas. Wahnsinnig viele Sprünge wird es aber nicht geben.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: