Anzeige

Darts, Q-School: Sherrock und Schmutzler mit dem Rücken zur Wand - Peters und Montgomery holen Tourkarte

Sherrock mit dem Rücken zur Wand

Queen of the Palace scheitert dramatisch

Bei der finale Phase der Q-School ist für Fallon Sherrock erneut früh Schluss. Sie hat nur noch eine einzige Chance auf die begehrte Tourkarte.

Die Luft wird immer dünner für Fallon Sherrock!

Auch am dritten und vorletzten Tag der finalen Phase der britischen Qualifying School der PDC war für die 27-Jährige früh Schluss. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Anzeige

Die „Queen of the Palace“ gewann zwar ihr Auftaktmatch, musste sich allerdings in der Runde der Top 64 mit 3:6 dem Waliser Justin Smith geschlagen geben.

Somit steht die Drittrundenteilnehmerin der PDC WM 2020 mit dem Rücken zur Wand. Neben den vier Tagessiegern bekommen am Ende zusätzlich die 13 besten Spieler der Gesamtwertung die begehrte Tourkarte.

Da Sherrock bisher keine Punkte für die Gesamtwertung sammeln könnte, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass sie am Samstag noch in die Top 13 vorstoßen kann. Übrig bleibt fast nur noch ein Tagessieg, selbst ein Finaleinzug könnte zu wenig sein.

Gleiches gilt für Fabian Schmutzler. Er verlor am Freitag in der europäischen Q-School in Niedernhausen bereits sein Auftaktmatch. Mit 1:6 unterlag „The Fabulous Fab“ dem Niederländer Jeremy van der Winkel. Die Top 11, die am Ende neben den Tagessiegern eine Tourkarte bekommen, scheinen für den 16-Jährigen schon fast außer Reichweite zu sein.

Den Tagessieg und die damit verbundene Tourkarte in Niedernhausen sicherte sich der Niederländer Luc Peters. In Milton Keynes, bei der britischen Q-School, triumphierte der Schotte Ross Montgomery.


Anzeige