Anzeige

Prime League: Eintracht Spandau wartet weiter auf ersten Sieg

LoL: Prime League Spieltag 2

Die Eintracht muss weiter auf den ersten Sieg warten

Die Eintracht muss weiter auf den ersten Sieg warten © Eintracht Spandau via Twitter

Der zweite Spieltag der Prime League ist „in the books“! Mit Schalke 04 marschiert ein Ex-LEC-Team vorneweg, während sich die Berliner Teams nach wie vor schwer tun.

Es geht Schlag auf Schlag. Erst am Dienstag gestartet, ging die Strauss Prime League am gestrigen Abend schon in die nächste Runde: Der zweite Spieltag stand an.

Und auch dieses Mal richtete sich das Hauptaugenmerk auf das neuste Mitglied der höchsten deutschsprachigen League-of-Legends-Liga. Die Rede ist natürlich von Eintracht Spandau. Das von Maximilian „HandOfBlood“ Knabe gegründete Team wartete nach der Niederlage gegen GamerLegion nach wie vor auf den ersten Sieg der Vereinshistorie. Nun ging es gegen SK Gaming Prime, welches ebenso mit einer Niederlage (gegen Schalke 04) in die neue Saison gestartet ist.

Anzeige

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen aufseiten von SK. Die Entscheidung brachte ein Teamfight in der 35. Minute, als es dem Academy-Team des LEC-Vertreters gelang mehrere Picks im Jungle zu finden. EINS war daraufhin viel zu zerstreut, um das Ruder in dem daraufhin entstanden Kampf noch einmal herumzureißen. Entsprechend wurde ein Spieler nach dem anderen aus dem Spiel genommen.

Aufgrund der hohen Deathtimer hatte Spandau keine Möglichkeit mehr rechtzeitig ins Spiel zurückzukommen, um die eigene Base zu verteidigen. Damit muss der Neuling nach wie vor weiter auf seinen ersten Sieg warten.

BIG struggelt, Schalke marschiert

Doch nicht nur für Eintracht Spandau geht die Saison denkbar schlecht los, auch BIG, das andere Berliner Team, hat Probleme im neuen Jahr anzukommen. Die Orga, die die Liga letztes Jahr sowohl im Spring als auch im Summer Split gewinnen konnte, steht mit derselben traurigen Bilanz von 0:2 ebenso wie Spandau im Tabellenkeller der Prime League. Sowohl die Partie gegen die Sexy Edition der Unicorns of Love als auch das gestrige Spiel gegen GamerLegion ging verloren.

Einen Start nach Maß legte hingegen Schalke 04 hin. Zusammen mit MOUZ, den eben angesprochenen Unicorns of Love Sexy Edition und GamerLegion grüßt Königsblau mit 2:0 von der Tabellenspitze.

Alle Ergebnisse des 2. Spieltags der Strauss Prime League

  • MOUZ vs. WAVE Esports: 1 - 0
  • SK Gaming Prime vs. Eintracht Spandau: 1 - 0
  • GamerLegion vs. BIG: 1 - 0
  • E WIE EINFACH E-SPORTS vs. Schalke 04: 0 - 1
  • Unicorns of Love Sexy Edition vs. PENTA 1860: 1 - 0