Anzeige

LoL: Patch 12.2 Vorschau: 16 Champions im Kreuzfeuer

LoL: Patch 12.2 Vorschau

Mit 12.2 bekommt Janna nicht nur einen neuen Skin, quasi ihr ganzes Skillset wird neu angepasst

Mit 12.2 bekommt Janna nicht nur einen neuen Skin, quasi ihr ganzes Skillset wird neu angepasst © Riot Games

Patch 12.2 soll am 19. Januar live gehen. Via Twitter wurden nun die ersten Inhalte dazu veröffentlicht.

Während bei Riot Games das Hauptaugenmerk im ersten League-of-Legends-Patch des Jahres noch auf strukturellen Veränderungen wie dem Summoner Spell Teleport lag, liegt der Fokus im kommenden Patch wieder wie gewohnt vor allem auf den Champions.

Insgesamt 16 Charaktere wurden vom Publisher als zu stark oder schwach und damit als veränderungswürdig eingestuft. Drei davon - Tahm Kench, Janna und Rengar - erhalten teilweise sogar komplette Fähigkeiten-Reworks.

Anzeige

League of Legends: Patch 12.2 im Überblick

Buffs

  • Nocturne: Leben pro Level steigt, Q-AD-Ratio verstärkt
  • Samira: Ultimate-Schaden erhöht
  • Senna: Q verlangsamt Gegner ab sofort
  • Tristana: Basis HP & HP-Regeneration erhöht
  • Veigar: Q Cooldown reduziert, erhält ab sofort 3 anstatt 2 Stacks durch das Eliminieren von Canon-Minions und Monstern
  • Volibear: AD pro Level wird erhöht, E Cooldown reduziert
  • Yasuo: Q-AD-Ratio verstärkt
  • Yone: Q-AD-Ratio verstärkt

Nerfs

  • Lulu: W Cooldown erhöht sich
  • Quiyana: HP-Regeneration verringert sich deutlich
  • Shen: Q abgeschwächt
  • Talon: Der W-Bonus-Schaden an Monstern verringert sich
  • Zed: Ultimate wird abgeschwächt

Reworks

  • Janna: siehe Tweet

Anzeige

  • Rengar: Neuer Teil der passiven Fähigkeit: Ab 12.2 kann Rengar auch im getarnten Modus seinen Sprung ausführen
  • Tahm Kench: E wird allgemein abgeschwächt, im Early Game jedoch verstärkt. Der Slow durch die Q wird erhöht. Der Schildwert seiner Ultimate wird auch angehoben. Außerdem reduziert sich sein Lauftempo nicht mehr, wenn er einen Verbündeten verschluckt hat. Im Gegenteil: Mit 12.2 soll es erhöht werden.