Anzeige

BBL: FC Bayern und Telekom Baskets Bonn im Gleichschritt an der Spitze

BBL: Bayern und Bonn im Gleichschritt

Bayern setzt sich in Weißenfels durch

Bayern setzt sich in Weißenfels durch © Imago

Bayerns Basketballer feiern trotz Terminhatz einen Sieg in Weißenfels und verteidigen die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga. Auch Bonn gewinnt.

Bayern München hat der Terminhatz getrotzt und mit einem Sieg in Weißenfels die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga ausgebaut. Nur zwei Tage nach dem Erfolg gegen Villeurbanne in der EuroLeague setzte sich der Spitzenreiter beim Syntainics MBC mit 82:68 (47:40) durch.

Mit 14:4 Punkten liegen die Bayern weiter gleichauf mit den Telekom Baskets Bonn, die den Klassiker gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 78:76 (37:35) für sich entschieden. (Ausgewählte Spiele der easycredit BBL LIVE im TV auf SPORT1)

Anzeige

Ognjen Jaramaz erzielte für die Bayern 14 Punkte, für die Wölfe war es die fünfte Niederlagen in Folge. Für die Münchner geht der Reisestress direkt weiter, nach der nächtlichen Busfahrt zurück aus Weißenfels wartet schon am Montag das Heimspiel gegen Heidelberg. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der easycredit BBL)

Bowlin wirft Bonn zum Krimi-Sieg

Die daheim weiter ungeschlagenen Telekom Baskets Bonn hatten mit Schlusslicht Oldenburg mehr Mühe als gedacht. 18 Sekunden vor Schluss lagen die Baskets noch zurück, ehe ein Dreier von Skyler Bowlin die Erlösung brachte.

Brose Bamberg verlor derweil beim Debüt des neuen Trainers Oren Amiel das Oberfrankenderby gegen medi Bayreuth mit 84:87 (40:41). Für den früheren Serienmeister, der sich vor einer Woche von Coach Johan Roijakkers getrennt hatte, war es bereits die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Spielen. (DATEN: Tabelle der easycredit BBL)

Aufsteiger MLP Academics Heidelberg kassierte nach seinem starken Saisonstart derweil die vierte Niederlage in Folge. Gegen BG Göttingen hieß es in eigener Halle 80:96 (34:55).