Anzeige

Valanciunas trifft und trifft: "Die Jungs haben ihn Dirk genannt"

NBA-Star lobt: „Jeder will wie Dirk sein“

Valanciunas erzielte einen persönlichen Punkterekord

Valanciunas erzielte einen persönlichen Punkterekord © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/RONALD MARTINEZ

So hat man Jonas Valanciunas noch nie erlebt. Der Big Man kann im Spiel gegen die Clippers aus der Distanz einfach nicht vorbeiwerfen. Seine Teamkollegen vergleichen ihn mit Dirk Nowitzki.

Jonas Valanciunas traf und traf.

Die ersten sieben Dreier des litauischen Basketballstars im Trikot des NBA-Teams New Orleans Pelicans waren allesamt drin, am Ende standen 39 Punkte und 15 Rebounds in der Bilanz.

Anzeige

In dieser Saison hatte bisher nur Scharfschütze Stephen Curry von den Golden State Warriors 35 Punkte, zehn Rebounds und sieben Dreier geschafft - bei diesem war es jedoch deutlich weniger überraschend.

Zudem ist Valanciunas erst der vierte Spieler in der NBA-Historie, dem 35 Punkte, 15 Rebounds und sieben Dreier in einem Spiel gelangen. Die anderen sind James Harden (3x), Vince Carter und Aron Baynes.

Valanciunas: „Jeder will sein wie Dirk“

„Die Jungs haben ihn Dirk Valanciunas genannt“, sagte Willie Green, Trainer der Pelicans, nach dem 123:104 über die Los Angeles Clippers. Was für eine Ehre.

Natürlich bezogen sich die Profis der Pelicans mit ihrer Huldigung auf die Heldentaten der deutschen Basketball-Ikone Dirk Nowitzki.

Der Würzburger, mit seinen 2,13 m exakt genauso groß wie Valanciunas, war in seiner NBA-Karriere aus der Distanz trotz seiner Größe ziemlich treffsicher.

„Ich bin immer noch Jonas Valanciunas“, sagte der 29-Jährige, der mit seinen 39 Punkten eine persönliche Bestmarke aufstellte. Er schmunzelte. „Jeder will wie Dirk sein. Er ist einer der größten großen Jungs in unserem Sport. Aber ich muss noch viel arbeiten, um wie er zu sein.“

---

Anzeige

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)