Anzeige

Snooker: Mark Williams schläft im Spiel gegen Hamilton ein - offenbar Corona-Folgen

Wegen Corona? Star schläft im Spiel ein

Mark Williams of Wales reacts during the 1st round match against Mark Selby of England on day one of the 2020 Coral Players Championship at the Southport Waterfront on February 25, 2020 in Southport, England. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Copyright: xVCGx CFP111272445732

Mark Williams of Wales reacts during the 1st round match against Mark Selby of England on day one of the 2020 Coral Players Championship at the Southport Waterfront on February 25, 2020 in Southport, England. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Copyright: xVCGx CFP111272445732 © Imago

Der dreimalige Weltmeister Mark Williams nickt während der Partie gegen Anthony Hamilton kurz ein. Der Waliser begründet dies mit Corona-Folgen.

Wie sich die Folgen einer Corona-Erkrankung ganz konkret auf die Leistung von Sportlern auswirken können, hat sich nun bei Snooker-Star Mark Williams gezeigt.

Der 46-jährige Waliser ist in seinem Spiel bei der UK Championship gegen Anthony Hamilton unvermittelt eingeschlafen.

Anzeige

„Mein Kopf senkte sich, ich wachte auf und hatte ungefähr fünf Sekunden lang keine Ahnung, wo ich war“, sagte der dreimalige Weltmeister nach der 5:6-Niederlage am späten Sonntagabend.

Williams: „Ich möchte mich entschuldigen“

Da sich beim Snooker immer nur ein Spieler am Tisch befindet, sitzt der andere in dieser Zeit teilweise minutenlang auf einem Stuhl.

In dieser Zeit hat Williams der Schlaf übermannt. „Ich möchte mich bei jedem entschuldigen, der heute Abend zugeschaut hat. In 30 Jahren als Profi bin ich noch nie zuvor in meinem Stuhl eingeschlafen. Etwas peinlich und nicht professionell“, twitterte Williams.

Er sei erschüttert, dass ihn seine Corona-Erkrankung aus dem Oktober noch immer so sehr mitnehme, teilte Williams mit und erklärte sein kurzes Nickerchen auch mit der späten Spielzeit.

„Ich sollte eigentlich morgens oder nachmittags spielen. Je länger der Tag dauert, desto müder werde ich“, sagte Williams.