Anzeige

FIFA 22: Hertha zerlegt Spitzenreiter, Gladbach siegt im Derby

FIFA 22: VBL-Rückblick - die Spieltage fünf und sechs

In der VBL kämpfen die eSports-Teams der 1. und 2. Bundesliga um die deutsche Meisterschaft

In der VBL kämpfen die eSports-Teams der 1. und 2. Bundesliga um die deutsche Meisterschaft © VBL

Auch in der letzten Woche sorgte der Doppelspieltag in der Virtuellen Bundesliga wieder für zahlreiche Highlights. Welche Teams konnten auf sich aufmerksam machen?

Der Kampf um die VBL Club Championship ist in vollem Gange. Vergangenen Dienstag und Mittwoch trafen die Vereine einmal mehr in einem Doppelspieltag aufeinander, um die nächsten Punkte auszuspielen. Mittlerweile sind schon erste Tendenzen des weiteren Saisonverlaufs zu erkennen. Qualität setzt sich eben durch. Doch es gab auch wieder die ein oder andere Überraschung zu bestaunen. Besonders der Ausgang einer Partie sorgte für Verwunderung.

VBL Süd-Ost-Division: Hertha schockt Darmstadt, Leipzig oben auf

Das Matchup zwischen dem SV Darmstadt und Hertha BSC schien eine eindeutige Angelegenheit zu werden. Doch das Duell mit den vermeintlich klarsten Vorzeichen ließ die Fans mit großen Augen zurück. Die bis zum fünften Spieltag noch sieglosen Mannen aus der Hauptstadt fegten den noch ungeschlagenen Tabellenführer mit einem 9:0 aus der virtuellen Arena. Auch wenn im Anschluss außer Cihan „Cihan_Official“ Yasalar kein weiterer Berliner die gute Performance in der Begegnung mit dem FC Augsburg konservieren konnte, so war der Premieren-Erfolg in der noch jungen Saison trotzdem ein Befreiungsschlag. Die Lilien müssen sich nach der Klatsche dagegen wieder fangen.

Anzeige

Den Patzer des Spitzenreiters wusste der letztjährige Division-Meister RB Leipzig zu nutzen. Das Team, welches in der abgelaufenen Spielzeit erst im Halbfinale des Grand Finals am späteren Zweitplatzierten FC St.Pauli gescheitert war, unterstrich die eigenen Ambitionen und zeigte deutlich, wohin die Reise gehen soll. Eindrucksvoll setzen sich die Roten Bullen zunächst ohne Punktverlust mit 9:0 gegen Jahn Regensburg durch, bevor Verfolger Nürnberg mit einem 6:3 auf Distanz gehalten wurde. Das Duo Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin und Richard „RBLZ_Gaucho10″ Hormes ist damit momentan ganz oben auf.

VBL Nord-West-Division: HSV springt auf Platz 1, Gladbach siegt im Rhein-Derby

Auch in der anderen Division sorgte der dritte Doppelspieltag für einen Wechsel an der Tabellenspitze, wenn auch deutlich knapper als im Süd-Osten des Landes. Mit 13 von 18 möglichen Punkten sicherte sich die eSports-Abteilung des Hamburger SV den ersten Rang vor dem Rivalen aus Bremen, die mit zwölf Zählern ebenfalls einen guten Tag erwischten. Beide konnten zwar im Aufeinandertreffen mit Holstein Kiel die Oberhand behalten, jedoch bewies der HSV in Person von Daniel „HSV_Daniel7″ Dwelk sowie Steffen „Funino“ Pöppe seine ganze Klasse und sprang durch die Neuner-Bombe gegen die Störche an den Bremern vorbei.

Auch in den Reihen der Borussia gab es großen Grund zur Freude. Während der 1.FC Köln in der Fußball-Bundesliga das Rhein-Derby gewinnen konnte, war der Ausgang in der virtuellen Variante weniger positiv für den Karnevalsverein. In einer engen Partie konnten die Fohlen am Ende einen 5:2-Erfolg bejubeln. Das 2:0-Endergebnis auf der PS5, wo sich Yannick „BMG_Jeffryy“ Reiners gegen Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos behaupten konnte, legte den Grundstein, der in der Folge mit zwei Remis veredelt wurde. Zusammen mit dem 6:3 über Schalke 04 bedeutet das, Stand jetzt, Rang fünf.

Virtuelle Bundesliga 2021/22: So geht es weiter

Bereits morgen Abend geht das Spektakel in der VBL Club Championship mit dem nächsten Doppelspieltag weiter. Dann treten die FIFA-Profis wieder auf dem virtuellen Grün gegeneinander an und kämpfen um wichtige Zähler. In der Süd-Ost-Division kommt es für die Berliner Hertha gleich zum nächsten Duell mit dem Primus der Liga. Auch gegen RB Leipzig wollen die Herthaner für eine Überraschung sorgen und ihren positiven Trend fortsetzen. Zuvor möchte der SV Darmstadt gegen den 1.FC Nürnberg wieder in die Spur finden.

In der Nord-West-Division stehen einige richtungsweisende Partien auf dem Programm. Im Top-Spiel kämpfen Werder Bremen und Borussia M‘Gladbach um die Chance auf Rang eins. Ganz andere Sorgen haben dagegen die Mannschaften im Tabellenkeller. Mit dem VfL Bochum und Holstein Kiel treffen die beiden Schlusslichter direkt aufeinander. Das Ziel ist klar, der Anschluss an das Mittelfeld soll gewahrt werden, ansonsten drohen harte Wochen.