Anzeige

Rafael van der Vaart lästert über Lionel Messi: "Schämst du dich nicht?"

Van der Vaart lästert über Messi

"Weiß selbst nicht, was er tut!" Guardiola erklärt Phänomen Messi

Rafael van der Vaart entwickelt sich nach seiner Laufbahn als Profi-Fußballer zum schonungslosen Experten. Nun schießt er gegen einen der besten Fußballer aller Zeiten.

Als Spieler war Rafael van der Vaart für sein feines Ballgefühl bekannt - als TV-Experte geht der ehemalige Star des Hamburger SV deutlich brachialer vor.

Der Niederländer nimmt keinen Blatt vor den Mund, wenn die Kameras einmal laufen. Nun hat er sich einen der besten Spieler aller Zeiten vorgeknöpft. Die Rede ist von keinem geringeren als Lionel Messi, der mit Paris Saint-Germain am Mittwoch gegen Manchester City verlor (1:2). (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Anzeige

Messis Auftritte im PSG mache ihn „traurig. Es ist eine Frage des Willens. Entweder man will oder nicht. Wenn er kein Tor erzielt oder keine Vorlage liefert, dann hat er ein schlechtes Spiel gemacht“, sagte er schon vor dem Spiel bei Ziggo Sport. Es passe noch nicht mit dem Argentinier und seinen neuen Klub.

Nach dem Spiel, bei dem Messi tatsächlich kaum glänzen konnte, gab es dann kein Halten mehr. Van der Vaart kritisierte die Körpersprache des vielleicht begabtesten Spielers der Geschichte heftig: „Er geht gelegentlich spazieren, und ich denke: ‚Schämst du dich nicht?‘ Ich fange an, mich über Messi zu ärgern.“

Van der Vaart teilt nicht zum ersten Mal aus

Die Leistungen des ehemaligen Superstars vom FC Barcelona seien „schade, denn so ein Spieler wird nie wieder geboren.“ Schon bei Barca habe er unter dem mittlerweile entlassenen Trainer Roland Koeman nicht mehr geliefert: „Es war eigentlich eine Arbeitsverweigerung, und das ist für einen Spieler wie Messi nicht richtig.“

Deutlich mehr hält van der Vaart von Messis langjährigem Rivalen Cristiano Ronaldo - mit dem er einst noch bei Real Madrid spielte: „Sie sind völlig unterschiedliche Spieler, aber Ronaldo kämpft. Er will das Team auf ein neues Level heben.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Van der Vaart spielte in seiner Karriere nicht nur für den HSV sondern unter anderem auch für Ajax Amsterdam, Real und Tottenham Hotspur. Der Gewinn von zwei niederländischen Meisterschaften war sein größter Erfolg.

Werner für van den Vaart ein „blindes Pferd“

Es ist wie angedeutet nicht das erste Mal, dass van der Vaart mit harter Kritik um sich wirft. Auch Harry Maguire bekam am Mittwoch - zum wiederholten Mal übrigens - sein Fett weg: „Er ist wirklich scheiße“, sagte er über den Abwehrchef von Manchester United und fügte an: „Spieler wie ihn findest du bei jedem Amateurklub in Holland.“

Anzeige

Man muss nicht weit zurückblicken, um weitere Verbal-Ohrfeigen von „VdV“ zu finden.

Unter anderem schoss er bei der EM als Experte gegen die spanische Nationalmannschaft und sagte dabei: „Spanien ist fürchterlich, fürchterlich. Ich hoffe, dass wir gegen sie spielen. Sie haben nichts in der Mannschaft.“

Weiteres Beispiel gefällig? 2018 nahm er sich den FC Schalke zur Brust: „Kämpfen kann jeder. Aber bei Schalke kann kaum einer den Ball stoppen und weiterspielen. Das ist so erschreckend.“

Und erst im April dieses Jahres hatte er den deutschen Nationalspieler Timo Werner nach einem Spiel in der Premier League als „blindes Pferd“ abgestempelt.

Nun hat es also Messi getroffen.

Alles zur Champions League bei SPORT1