Anzeige

Snowboard: Verletzter Fischer droht Olympia-Aus

Fischer droht Olympia-Aus

Jana Fischer könnte Olympia in Peking verpassen

Jana Fischer könnte Olympia in Peking verpassen © SNBGER/Frederik Nebas bzw. SNBGER/Johannes Jank/SNBGER/Frederik Nebas bzw. SNBGER/Johannes Jank/SNBGER/Frederik Nebas bzw. SNBGER/Johannes Jank/Johannes Jank

Snowboarderin Jana Fischer droht das Aus für die Olympischen Winterspiele in Peking.

Snowboarderin Jana Fischer droht das Aus für die Olympischen Winterspiele in Peking. Die frühere Junioren-Weltmeisterin vom SC Löffingen hat sich vor der Abreise zum Saisonauftakt der Snowboardcrosserinnen in Peking (26. bis 28. November) bei einem Trainingssturz eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen und musste operiert werden.

Wie der Verband Snowboard Germany mitteilte, wird Fischer frühestens in zwölf Wochen wieder auf dem Brett stehen. Die Spiele in China finden vom 4. bis 20. Februar statt. „Mein Ziel ist es, so schnell wie möglich wieder fit zu werden. Wie viele Rennen ich diese Saison noch bestreiten kann, wird man sehen“, sagte Fischer.