Anzeige

Deutscher Sport verliert fast 800.000 Mitglieder im Jahr 2020

Deutscher Sport verliert fast 800.000 Mitglieder im Jahr 2020

Organisierter Sport verliert 800.000 Mitglieder

Organisierter Sport verliert 800.000 Mitglieder © AFP/SID/INA FASSBENDER

Der organisierte Sport in Deutschland hat im ersten Jahr der Corona-Pandemie fast 800.000 Mitglieder verloren.

Der organisierte Sport in Deutschland hat im ersten Jahr der Corona-Pandemie fast 800.000 Mitglieder verloren. Die Abschlusszahlen für das Jahr 2020 gab der Deutsche Olympische Sportbund am Mittwoch bekannt. Der Verlust beträgt 2,85 Prozent, für die erste Jahreshälfte 2021 rechnet der DOSB mit einem weiteren Schwund der knapp 27 Millionen Mitglieder - und versucht mit Kampagnen dem entgegenzuwirken.

"Ohne die negativen Effekte des erneut sehr schwierigen ersten Halbjahrs 2021 bereits endgültig bewerten zu können, als unsere Vereine ihre Angebote nicht oder nur deutlich eingeschränkt durchführen konnten, lässt sich schon heute klar konstatieren: Unser Land muss jetzt wieder voll in Bewegung kommen", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Besonders gelte dies für die Altersgruppe der Kinder "unter sechs Jahren, bei denen die Rückgänge im Jahr 2020 zwischen 17 und 26 Prozent liegen".

Anzeige

Vor allem diese Zahlen seien ein "herber Rückschlag für Sportdeutschland", sagte Hörmann. Laut einer Erhebung sind die Großsportvereine am stärksten vom Mitgliederrückgang 2020 betroffen. Mehr als 10 Prozent ermittelte der Freiburger Kreis, die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Großsportvereine. Im Jahresvergleich vom 1. April 2020 bis 1. April 2021 sollen es sogar mehr als 13 Prozent sein.

„Wir hoffen, mit unseren Kampagnen einen Beitrag zur Bewältigung der herausfordernden Situation leisten zu können“, sagte die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker: „Aber damit solche Kampagnen auch nachhaltige Auswirkungen haben, muss die Bedeutung von Bewegung und Sport in unserer Gesellschaft insgesamt gestärkt werden.“ Ein erneuter Lockdown müsse daher unbedingt verhindert werden.