Anzeige

College Football: Washington State feuert Trainerteam nach verweigerter Impfung

Ungeimpftes Trainerteam in Washington gefeuert

US-College entlässt fast ganzen Trainerstab wegen Corona

US-College entlässt fast ganzen Trainerstab wegen Corona © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/TIM NWACHUKWU

Die Universität Washington State geht einen radikalen Schritt. Nahezu der komplette Trainerstab des renommierten Football-Teams wird gefeuert.

Die Universität Washington State im Nordwesten der USA hat nahezu den kompletten Trainerstab seines renommierten Football-Teams wegen der Verweigerung einer Corona-Impfung gefeuert.

Dies bestätigte das College.

Anzeige

Chefcoach Nick Rolovich, 2002 und 2003 Spieler beim Düsseldorfer Team Rhein Fire in der NFL Europe, sowie vier Assistenztrainer haben demnach eine Frist verstreichen lassen, sich wie für eine Weiterbeschäftigung an der Hochschule gefordert impfen zu lassen.

„Trauriger Tag“ - College feuert Trainerteam

„Dies ist ein trauriger Tag für unser Football-Programm, aber unsere Priorität war immer die Gesundheit der jungen Menschen, und sie wird es bleiben“, sagte Sportdirektor Pat Chun.

Der 42 Jahre alte Rolovich, der rund 3,2 Millionen Dollar (drei Millionen Euro) Jahresgehalt kassierte, hatte die Impfung aus "privaten Gründen" abgelehnt, Quellen berichteten von einer religiösen Motivation. Rolovich hatte versucht, eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten, diese war ihm aber verweigert worden.

Alle Angestellten der Washington State University müssen geimpft sein. Das Football-Team Cougars spielt in der Pac-12-Conference der höchsten College-Klasse.