Anzeige

NFL: Jon Grudens Ex-Team Tampa Bay Buccaneers entfernt den Skandal-Trainer aus aus Ring of Honor

Gruden-Affäre! Bucs reagieren

Neue Saison, neuer Titel? Das sind Bradys Ziele mit den Bucs

Nach der Email-Affäre um Jon Gruden kommt die NFL weiter nicht zur Ruhe. Jetzt reagieren auch die Tampa Bay Buccaneers und ziehen eine drastische Konsequenz.

Nächster Akt im Skandal um Jon Gruden! Erst vor wenigen Tagen war Gruden von seinem Amt als Raiders-Coach zurückgetreten, nachdem der E-Mail-Skandal bekannt wurde (SPORT1 berichtete).

Weiteres NFL-Team zieht Konsequenzen aus E-Mail-Skandal

Nun distanzieren sich die Tampa Bay Buccaneers von ihrem einstigen Erfolgscoach und entfernen den 58-Jährigen aus ihrem Buccaneers Ring of Honor. Erst 2017 war der Headcoach aufgrund seiner Verdienste um die Franchise mit der Aufnahme in den Ring of Honor geehrt worden.

Anzeige

„Die Tampa Bay Buccaneers setzen sich seit vielen Jahren für gezielte Veränderungen im Bereich der Rassenbeziehungen, der Gleichstellung der Geschlechter, der Vielfalt und der Inklusion ein“, erklärte die Franchise in einem Statement und fügte hinzu: „Während wir Jon Grudens Beiträge auf dem Spielfeld anerkennen, widersprechen seine Handlungen unseren Grundwerten als Organisation. Daher wird er nicht länger ein Mitglied des Buccaneers Ring of Honor sein.“

Gruden, der von 2002 bis 2008 Headcoach bei den Buccaneers war, führte die Franchise im Super Bowl XXXVII (2003) zum ersten Titel der Bucs und besiegte im Finale ausgerechnet die damals noch in Oakland beheimateten Raiders, die er zuvor von 1998 bis 2001 trainierte und wo in seiner zweiten Amtszeit der E-Mail-Skandal zu seinem Rauswurf aus dem Bucs-Ehrenring führte.

Alles zur NFL auf SPORT1.de