Anzeige

NBA-Preseason: Dallas Mavericks um Doncic überrollen Charlotte Hornets - Mavs historisch

Historischer Sieg der Mavs

Viraler Hit: NBA-Legenden freuen sich auf 75. Saison

So etwas haben NBA-Fans noch nicht gesehen: Die Dallas Mavericks fahren in der Preseason einen unglaublichen Sieg ein. Dabei erwischt Luka Doncic keinen guten Tag.

Es ist natürlich nur die NBA-Preseason, doch die Dallas Mavericks haben ein Ausrufezeichen gesetzt.

Mit dem unglaublichen Ergebnis von 127:59 fegten die Mavs um Luka Doncic die Charlotte Hornets vom Court.

Anzeige

68 Punkte Unterschied – zwischenzeitlich führten sie sogar mit 70 Punkten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Mavs fahren historischen Sieg ein

Laut Elias Sports Bureau war dies der höchste Preseason-Sieg eines NBA-Teams über ein anderes NBA-Team seit 1995, also seit Beginn der Aufzeichnungen von Preseason-Spiele.

Nur die Houston Rockets hatten gegen das chinesische Team Shanghai Sharks 2019 mit 69 Punkten Unterschied gewonnen. Auch sonst finden sich unter den Top-5-Ergebnissen außer dem Mavs-Sieg gegen die Hornets nur Partien von NBA-Teams gegen Klubs aus anderen Ländern.

In einer NBA-Saison steht der Rekord bisher bei einer Punktdifferenz von 68. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Porzingis überzeugt - Doncic mäßig

Erfolgreichster Werfer bei Dallas war Tim Hardaway Jr. mit 20 Punkten. Kristaps Porzingis überzeugte ebenfalls mit 17 Zählern. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Was die Sieghöhe noch kurioser macht: Superstar Luka Doncic erwischte einen mäßigen Tag und erzielte bei einer schwachen Wurfquote aus dem Feld (4 aus 14) nur zehn Punkte. Immerhin steuerte er acht Assists bei.

Anzeige

Der deutsche Nationalspieler Maxi Kleber kam in 20 Minuten auf zwei Punkte durch Freiwürfe, aus dem Feld blieb er bei fünf Versuchen erfolglos. Dafür schnappte er sich acht Rebounds und holte jeweils zwei Steals und Blocks.

LaMelo Ball mit schwacher Ausbeute

Auf der Gegenseite verzichteten die Hornets zwar auf Gordon Hayward und Terry Rozier, traten aber immerhin mit LaMelo Ball an.

Der Rookie des Jahres kam in elf Minuten jedoch nur auf vier Punkte und traf dabei lediglich zwei seiner zehn Versuche aus dem Feld.

Die NBA-Saison beginnt am 19. Oktober.

Alles zur NBA auf SPORT1.de