Anzeige

UFC-Star Conor McGregor blamiert sich mit Baseball-Wurf

McGregor blamiert sich beim Baseball

Spektakulärer Drohnenflug! So gigantisch ist McGregors eigener Pub

Conor McGregor wird beim Baseball eine große Ehre zuteil. Allerdings blamiert sich der UFC-Superstar bis auf die Knochen.

Conor McGregor wurde die große Ehre zuteil, den ersten Wurf vor dem Spiel zwischen den Chicago Cubs und den Minnesota Twins in der MLB zu machen.

Doch der große Auftritt des UFC-Superstars ging gehörig nach hinten los. Während die linke Hand des Iren im Käfig als gefährliche Waffe gilt, scheint das im Baseball nicht der Fall zu sein.

Anzeige

Denn: Der Ball, den der 33-Jährige warf, flog meterweit am anvisierten Spieler vorbei.

McGregor nimmt Baseball-Wurf mit Humor

Doch McGregor nahm sein Unvermögen mit Humor und sprach beim Marquee Sports Network später selbst vom „schlechtesten Wurf in der Geschichte des Baseballs.“

Und weiter: „Das Gift ist da, die Power ist da. Es fehlt eben noch an der Genauigkeit.“

McGregor hat sogar noch eine andere Ausrede: Er erholt sich von einem Schienbeinbruch, den er bei seiner Niederlage gegen Dustin Poirier Anfang des Jahres erlitten hat. Allerdings könnte der einstige Doppel-Champion der UFC schneller als erwartet ins Oktagon zurückkehren - womöglich noch in diesem Jahr. Es wäre ein sensationelles Comeback.