Anzeige

UFC: Comeback von Conor McGregor noch dieses Jahr?

Comeback von McGregor noch dieses Jahr?

"Schlag ihm ins Gesicht!" McGregors fragwürdige Erziehungsmethode

Kehrt Conor McGregor nach seinem Horrorbruch noch dieses Jahr ins Oktagon zurück? UFC-Präsident Dana White lässt aufhorchen. Doch es gibt Hürden.

Zuletzt hatte Conor McGregor bei den MTV Video Music Awards in New York noch mit einem weiteren Skandal für Aufsehen gesorgt.

Der UFC-Superstar war mit dem Rapper Machine Gun Kelly aneinandergeraten. (Alles zur UFC)

Anzeige

Videos zeigen, wie der Ire auf dem roten Teppich den Freund von Megan Fox anschrie und ein Getränk nach ihm warf. Sogar mit dem Gehstock, den McGregor nach dem Horror-Schienbeinbruch in seinem letzten Kampf noch benötigt, soll er nach seinem Kontrahenten geschlagen haben.

Den Gehstock könnte McGregor nun schon bald beiseitelegen und schneller als erwartet ins Oktagon zurückkehren - womöglich noch in diesem Jahr. Es wäre ein sensationelles Comeback.

UFC-Präsident: „Conor scheint sich schnell zu erholen“

„Conor scheint sich wirklich schnell zu erholen. Die Frage ist: Wann kann er wieder mit dem Kicken anfangen? Wenn er zeitnah wieder kicken könnte, würde er noch vor Ende des Jahres wieder einen Kampf bestreiten“, sagte UFC-Präsident Dana White dem dem Australian Daily Telegraph.

Nach Beinbruch: McGregor meldet sich aus dem Krankenhaus

Eigentlich war nicht vor Ende Februar mit einer Rückkehr von McGregor gerechnet worden. Doch jetzt könnte es viel schneller gehen.

Auch McGregor selbst scheint heiß auf sein Comeback zu sein. Zuletzt hatte der 33-Jährige erklärt, dass er bereit sei, das Training wieder aufzunehmen. Allerdings würde ihm seine Ärzte noch davon abraten.

Kommt es zum dritten Kampf mit Nate Diaz?

An potenziellen Gegnern mangelt es dem einstigen Doppel-Champion der UFC nicht. Im Gespräch ist unter anderem ein dritter Kampf mit Nate Diaz.

Anzeige

Zwei Probleme müssten aber noch ausgeräumt werden. Alle Hauptkämpfe bei den Pay-Per-View-Events sind bereits bis Januar vergeben. Und: Die Sportkommission der USA sperrte McGregor nach dem letzten Kampf für 180 Tage. Damit wäre er erst wieder am 5. Januar kampfberechtigt. Ärzte der Kommission können die Sperre aber aufheben.