Anzeige

AEW: Attacke auf CM Punk/ Kenny Omega - Bryan Danielson fix

AEW-Gigant attackiert CM Punk

Powerhouse Hobbs (l.) & Hook (r.) attackieren bei AEW Dynamite CM Punk

Powerhouse Hobbs (l.) & Hook (r.) attackieren bei AEW Dynamite CM Punk © AEW

AEW Dynamite bot vor der Mega-Show aus New York City mehrere große Matchankündigungen und eine Abreibung für CM Punk.

Bei AEW Dynamite stand der Aufbau für die New Yorker Mega-Show nächste Woche im Fokus. Während sich Bryan Danielson darum bemühte, Kenny Omega zu einem Match zu bewegen, wurde CM Punk das Opfer einer hinterlistigen Attacke.

CM Punk erhält eine Abreibung

CM Punk war diese Woche als Gast-Kommentator bei AEW Dynamite im Einsatz. Im Verlauf der Show kam Taz mit Hook zu ihm und fragte, warum er ihm den Job als Kommentator wegnehmen wolle. Als Antwort darauf erhob sich Punk von seinem Stuhl und meinte, dass er dies nicht wolle. Während Punk und Taz aggressive Blicke austauschten, kam aus dem Hintergrund das Schwergewicht von Team Taz, Powerhouse Hobbs und attackierte den Straight Edge Superstar.

Anzeige

CM Punk versuchte zwar sich zu wehren, war aber chancenlos. Während er von Hook festgehalten wurde, konnte Hobbs problemlos auf ihn einschlagen. Als Höhepunkt wurde Punk vom Powerhouse genommen und auf den Tisch geknallt, der leider nicht zerbrach.

Hat WWE die richtigen Antworten auf das CM-Punk-Beben bei AEW? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer und überall wo es Podcasts gibt

Bryan Danielson gegen Kenny Omega steht

Später in der Show meinte Bryan Danielson, dass er bereit für sein Debüt sei und unbedingt gegen Kenny Omega antreten möchte. Kenny Omega und Don Callis gesellten sich daraufhin zu ihm im Ring. Nachdem Callis sich ausgiebig über das Publikum und Danielson lustig machte, schnitt ihm Bryan das Wort ab. Er meinte, dass er zu AEW gekommen ist, um gegen Omega antreten zu können. Zum jetzigen Zeitpunkt könne er noch nicht um den Titel kämpfen. Deswegen forderte er Omega zu einem Non-Title Match bei „AEW Dynamite Grand Slam“ nächste Woche heraus.

Trotz des Flehens von Don Callis es nicht zu tun, ließ sich Kenny Omega provozieren und akzeptierte die Herausforderung. In dem Non-Title Match werde es lediglich darum gehen, wer der Bessere ist.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die weiteren Highlights:

- Adam Cole besiegte im Eröffnungsmatch den „Elite Hunter“ Kazarian mit seiner Spezialattacke, dem Last Ride. Nach seinem AEW In-Ring Debüt schnappte er sich das Mikrofon und meinte, dass ihn drei Leute seit seinem Debüt entnervt haben. Dies seien Christian Cage, Luchasaurus und Jungle Boy. Bei AEW Rampage vom Asher Ashe Stadum in New York City kommt es zum Match zwischen den Herausgeforderten und der Superkliq, Adam Cole und The Young Bucks.

Anzeige

-Das erste Mal seit seiner Niederlage gegen Malakai Black, war Cody Rhodes wieder bei AEW Dynamite zu sehen. Black kam zum Ring um eine Promo zu halten. Er verkündete, dass unter dem Publikum ein Feind sei. Dies sei Schauspielerin Rosario Dawson. Als sie nicht von ihm abwich, kam Cody Rhodes durch das Publikum und beide kämpften sich danach durch die Menschenmassen. Nächste Woche treten beide in einem zweiten Match gegeneinander an.

-Die Rivalität zwischen NJPW-Wrestler Minoru Suzuki und Jon Moxley ging in die nächste Runde. Nachdem Moxley und Eddie Kingston im Main Event 2point0 besiegen konnten, kam Suzuki zum Ring. Während Lance Archer sich um Eddie Kingston kümmerte, schlugen sich Moxley und Suzuki durch die Arena. Mit diesen Bildern endete die Show.

-Das Sprachrohr von Ethan Page und Skorpio Sky, Dan Lambert, hielt mit seinem Team im Hintergrund, eine Promo. Chris Jericho und Jake Hager unterbrachen ihn. Beide hätten keine Angst vor dieser Gruppe aus Tyrannen. Hager sei ungeschlagen in MMA-Kämpfen und Jericho habe schon mehrmals Auseinandersetzungen mit MMA-Athleten (er redete hier über Brock Lesnar & Goldberg) gehabt. Als sie der Gruppe im Ring gegenübertreten wollte, meinte Lambert, dass Ethan Page & Skorpio Sky gegen sie antreten würden, aber erst nächste Woche.

-Nachdem Darby Allin das Match gegen Shawn Spears gewinnen konnte, kam das Tag Team FTR mit ihrem Manager Tully Blanchard zum Ring. Sofort attackierten sie Allin und seinen Mentor Sting. Nachdem sie beide ausgeschaltet haben, nahm Tully Blanchard ein Handtuch und wischte Stings Gesichtsbemalung ab.

Die Ergebnisse von AEW Dynamite vom 15.09.2021

Adam Cole besiegt Kazarian

FTR besiegen Dante Martin & Matt Sydal

Jade Cargill besiegt Leyla Hirsch

Darby Allin besiegt Shawn Spears

Anzeige

Jon Moxley & Eddie Kingston besiegen 2point0

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling