Anzeige

Champions League: FC Barcelona - FC Bayern 0:3 - Lewandowski stark

Einzelkritik: Lewandowski ragt heraus

Sonderlob für Bayern-Star: "Wie ein spielender Co-Trainer"

Der FC Bayern hat mit dem Messi-losen FC Barcelona keine Mühe. Robert Lewandowski ragt aus einem starken Kollektiv heraus. Die Einzelkritik.

Ein gutes Jahr nach dem 8:2-Sieg gegen den FC Barcelona hat der FC Bayern erneut gezeigt, dass die Katalanen ihren Schrecken von früher verloren haben.

Ohne Lionel Messi hatte Barca gegen starke Münchner keine Chance und verlor gegen den deutschen Rekordmeister mit 0:3. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Anzeige

In einem starken Kollektiv ragte Robert Lewandowski heraus. Die Einzelkritik von SPORT1.

MANUEL NEUER: Der Kapitän des FC Bayern musste nur in den ersten 15 Minuten hellwach sein als Barcelona drückte. Halten musste er keinen Ball, weil seine Vorderleute einen starken Job machten. SPORT1-Note: 3

ALPHONSO DAVIES: Auf der linken Seite hat er gegenüber jedem seiner Gegenspieler große Geschwindigkeits-Vorteile. Immer wieder tauchte er auch ganz vorne auf. Tauchte in der zweiten Hälfte etwas ab. Trotzdem ein gutes Spiel. SPORT1-Note: 2,5 (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

NIKLAS SÜLE (bis 81.): Wie erwartet, erhielt der Nationalspieler gegenüber Lucas Hernández den Vorzug. Wie immer in dieser Saison spielte er solide. Die Barca-Offensive machte es ihm aber auch nicht schwer. Starke Saison bislang! SPORT1-Note: 2

Fantalk schwärmt von Nagelsmann: "Er hat diesen Hunger"

DAYOT UPAMECANO: In seinem ersten Champions-League-Spiel für die Bayern spielte er ohne Probleme und abgeklärt. Mehrere Bälle klärte er dank eins super Stellungsspiels. Wie Süle auch fehlerfrei im Spielaufbau, außer einem Fehlpass ins Seitenaus (68.). Starker Transfer! SPORT1-Note: 2

BENJAMIN PAVARD (bis 65.): Auf der rechten Seite hatte er anfangs zu kämpfen. Denn Jordi Alba stürmte mehrmals nach vorne, es wurde öfter gefährlich. Seine Flanken in der Offensive waren zu ungenau. Nach vorne muss wieder mehr von ihm kommen. SPORT1-Note: 4

Anzeige

JOSHUA KIMMICH: Bereits nach vier Minuten zog er sich nach einem Foul an Frenkie de Jong Gelb zu. Davon ließ er sich aber nicht beirren und spielte es abgeklärt runter. Starker Diagonalball auf Lewandowski (62.). Ließ nichts anbrennen. SPORT1-Note: 2

LEON GORETZKA (bis 81.): Nach zwölf Minuten zitierte ihn Nagelsmann an die Seitenlinie, die beiden waren sich sichtlich uneins. Zwei Minuten später setzte er ein erstes Torschüsschen ab. Defensiv stark, starker Zweikampf gegen Gavi (64.) nach einem langen Ball der Barca-Defensive. SPORT1-Note: 2

LEROY SANÉ (bis 81.): Mit einem schwachen Freistoß startete er ins Spiel (8.). Dann musste ter Stegen mit einer Hand sein ganzes Reaktionsvermögen zeigen, weil Sané abzog (19.). In der 51. rettete ein Fuß von ter Stegen aus kurzer Distanz, den hätte Sané machen können. Im Passspiel manchmal unsauber. SPORT1-Note: 3

THOMAS MÜLLER: Barcelona liegt ihm einfach! Weil er den Rücken von García traf, brachte er seine Bayern mit einem Weitschuss 1:0 in Führung (34.). Es war sein siebtes Tor im sechsten Spiel gegen die Katalanen. So häufig traf in der Königsklasse kein anderer Spieler gegen Barca. In der zweiten Hälfte kurbelte er das Spiel an, hatte keine großen Szenen mehr. SPORT1-Note: 2,5

JAMAL MUSIALA: Mehrmals versuchte er sich im Dribbling, oft kam er nicht durch. Bei einer großen Schuss-Chance blockte ihn Piqué. Mit viel Herz und der Fußspitze setzte er aus vierzehn Metern einen Ball an den Pfosten, den Lewandowski zum 2:0 (56.) verwandelte. Insgesamt ein Aktivposten, er war aber schon stärker. SPORT1-Note: 2,5

Toilettenbesuch statt Einwechslung: Kuriose Szene um Coman

ROBERT LEWANDOWSKI: Vom Weltfußballer war in der ersten Halbzeit wenig zu sehen. Dann schob er in der 56. Minute einen Abstauber (Pfostenschuss von Musiala) ins leer Tor zum 2:0 ein. Auch beim 3:0 profitierte er von einem Pfostenschuss von Gnabry (84.). Mehrmals behauptete er mit dem Rücken zum Tor wichtige Bälle. SPORT1-Note: 1

Anzeige

LUCAS HERNÁNDEZ (ab 65.): Der Spanier kam für Pavard und ging in die Innenverteidigung. Dafür wechselte Süle nach rechts. Fügte sich nahtlos ein, Depay hatte keine Chance. SPORT1-Note: 3

SERGE GNABRY (ab 69.): Meldete sich nach seinem Mini-Hexenschuss am Vormittag fit und ersetzte Musiala. Das 3:0 durch Lewandowski bereitete er mit einem Pfostenschuss vor. Zuvor bediente ihn Coman mit einem scharfen Flachpass im Strafraum. SPORT1-Note: 2

MARCEL SABITZER (ab 81.): Kam für Müller aber für eine Benotung zu spät.

JOSIP STANISIC (ab 81.): Ersetzte Süle in den Schlussminuten.

KINGSLEY COMAN (ab 81.): Durfte sich nochmal für Sané zeigen. Mit einem starken Tempodribbling leitete er das 3:0 ein.

Alles zur Champions League bei SPORT1