Anzeige

Conor McGregor kehrt für Fight im Rollstuhl zurück

McGregor kämpft im Rollstuhl

Spektakulärer Drohnenflug! So gigantisch ist McGregors eigener Pub

McGregor kehrt nach seiner Horror-Verletzung zurück in den Ring. Sein Gegner ist kurios - noch kurioser die Art und Weise des Aufeinandertreffens.

Conor McGregor ist wieder da!

Nach seiner Horror-Verletzung beim UFC 264 im Juli kehrt der 33-Jährige zurück in den Ring - und das auf hochkuriose Weise.

Anzeige

Denn statt auf beiden Beinen soll McGregor seinen nächsten Kampf im Rollstuhl bestreiten. Comedian Stevo Timothy, der den Fight veranstaltet, verkündete das Duell bereits auf Twitter.

McGregors Gegner ist ebenfalls ein Comedian: Al Foran macht sich regelmäßig über den Iren lustig, nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er auf McGregors Kosten einen Scherz machen kann. Jetzt sollen die beiden ihren Zwist im Ring austragen.

Als Termin wird der 11. September genannt; McGregor selbst reagierte schon und schrieb, dass er zunächst auf den Heilverlauf schauen müsse, ehe er einen Termin bestätigen könne.

Dem Event selbst sagte er aber zu. Auch McGregors Trainer John Kavanagh bestätigte den Fight, der dem guten Zweck dienen und dessen Erlös komplett der “Irish Wheelchair Association” zugute kommen soll. McGregor unterstützt die Organisation schon seit Jahren.

Wie McGregor auf Twitter weiter schrieb, habe er sich schon einige “coole Dinge” für den Fight überlegt. Die Welt darf gespannt sein.

Anzeige

Im Juli hatte sich McGregor gegen Dustin Poirier unter anderem das Bein gebrochen. Seitdem sitzt er im Rollstuhl und kann vermutlich erst in einem Jahr wieder an einem richtigen UFC-Kampf teilnehmen.