Anzeige

NHL: Islanders erzwingen Entscheidungsspiel gegen Meister Tampa Bay

Islanders erzwingen Spiel sieben

Beauvillier (r.) traf in der Overtime für New York

Beauvillier (r.) traf in der Overtime für New York © AFP/GETTY IMAGES/SID/BRUCE BENNETT

Die New York Islanders erzwingen mit einem Overtime-Tor in der NHL gegen Meister Tampa Bay Lightning das Entscheidungsspiel um den Einzug ins Stanley-Cup-Finale.

Die New York Islanders haben in den NHL-Playoffs gegen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning das Entscheidungsspiel um den Einzug ins Stanley-Cup-Finale erzwungen. (NEWS: Alles zur NHL)

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Anzeige

Der viermalige Champion setzte sich durch den Treffer von Anthony Beauvillier nach 68 Sekunden der Verlängerung mit 3:2 durch, das entscheidende Spiel in der Best-of-Seven-Halbfinalserie der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga findet in der Nacht zu Samstag statt.

Die Islanders, die zwei Tage zuvor noch eine 0:8-Klatsche kassiert hatten, zeigten starke Comeback-Qualitäten. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

Tampa Bay war durch Tore von Brayden Point (17.) und Anthony Cirelli (33.) bereits 2:0 in Führung gegangen, Jordan Eberle (35.) und Scott Mayfield (52.) erzwangen die Overtime.

Im zweiten Halbfinale steht es 3:2 für Rekordmeister Montreal Canadiens gegen die Vegas Golden Knights. Das sechste Spiel findet in der Nacht zu Freitag in Montreal statt. (SERVICE: Tabelle der NHL)