Anzeige

Sommermärchen-Affäre: Esecon legt Bericht zu DFB-Skandal vor

Fortschritt in Sommermärchen-Affäre

Esecon legt neuen Bericht zur Sommermärchen-Affäre vor

Esecon legt neuen Bericht zur Sommermärchen-Affäre vor © FIRO/FIRO/SID

Der DFB kommt bei der Aufarbeitung der Affäre rund um die WM-Vergabe 2006 ein Stück voran. Die Beratungsfirma Esecon legt einen neuen Bericht vor.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist bei der Aufarbeitung der Affäre rund um die WM-Vergabe 2006 ein Stück vorangekommen. Das beauftragte Beratungsunternehmen Esecon hat dem DFB-Präsidium bei seiner Sitzung am Mittwoch in München seinen Untersuchungsbericht vorgestellt. Zum Inhalt des 125 Seiten starken Papiers wollte der DFB zunächst noch nichts sagen.

Laut des Verbandes sollen "im nächsten Schritt noch einige vertiefende Stellungnahmen" eingeholt werden. Die Inhalte des Berichts sollen daran anschließend der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Anzeige

Ende April/Anfang Mai 2020 hatte der DFB Esecon im Rahmen der bereits laufenden Generalinventur mit einer vertieften Aufarbeitung der Sommermärchen-Affäre beauftragt.

Die Ermittlungen und deren Randaspekte waren ein zentraler Punkt beim monatelangen Machtkampf an der DFB-Spitze um den zurückgetretenen Präsidenten Fritz Keller und Ex-Generalsekretär Friedrich Curtius. Dabei wurde immer wieder auch die Rolle von Co-Interimspräsident Rainer Koch thematisiert.