Anzeige

Paris Saint-Germain: Kylian Mbappe soll bleiben

PSG-Boss wird deutlich bei Mbappé

Kylian Mbappé (r.) wird erneut bei Real Madrid gehandelt

Kylian Mbappé (r.) wird erneut bei Real Madrid gehandelt © Imago

Kylian Mbappé wird wieder bei Real Madrid gehandelt. Doch geht der Franzose wirklich zu den Königlichen? PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi findet klare Worte.

In den letzten Wochen wurde das Thema Real Madrid und Kylian Mbappé immer heißer. Nun nimmt der Flirt der Königlichen eine neue Wendung. 

Nasser Al-Khelaifi, Präsident von Paris Saint-Germain, hat dem jungen Superstar nämlich die Tür für einen Abgang geschlossen. 

Anzeige

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Ich werde mich klar ausdrücken: Mbappé wird in Paris bleiben, wir werden ihn niemals verkaufen und er wird niemals umsonst gehen", wurde der Katar bei L'Equipe überdeutlich. 

Das Problem für PSG: Der Vertrag des 22-Jährigen läuft im Sommer 2022 aus. Al-Khelaifi betonte allerdings, dass er sich wenig Sorgen bezüglich einer Vertragsverlängerung habe. 

"Ich kann nur sagen, dass die Dinge gut laufen. Ich hoffe, wir können eine Einigung erzielen. Dies ist Paris, dies ist sein Land. Er hat eine Mission, nicht nur ein Fußballer zu sein, sondern die Ligue 1, sein Land und seine Hauptstadt zu fördern", sagte der 47-Jährige. 

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Vertrauen in sein Projekt PSG hat Al-Khelaifi auf jeden Fall: "Mbappé hat in Paris alles, was er braucht. Wohin kann er gehen? Welcher Klub, was den Ehrgeiz und das Projekt angeht, kann heute mit PSG mithalten?"