Anzeige

11,12: Mayer sprintet mit Bestzeit zur Olympianorm

Mayer mit Bestzeit zu Olympianorm

Hat die Olympianorm geschafft: Lisa Mayer

Hat die Olympianorm geschafft: Lisa Mayer © AFP/SID/DIMITAR DILKOFF

Lisa Mayer (Wetzlar) hat mit der Steigerung ihrer Bestzeit auf 11,12 Sekunden auch die 100-m-Norm für die Olympischen Spiele in Tokio erfüllt.

Lisa Mayer hat mit der Steigerung ihrer Bestzeit auf 11,12 Sekunden auch die 100-m-Norm für die Olympischen Spiele in Tokio erfüllt.

Beim Leichtathletik-Treffen der deutschen Sprintelite in Mannheim erzielte die 25-Jährige bei einem zulässigen Rückenwind von 1,7 m pro Sekunde die mit Abstand beste Zeit aller Konkurrentinnen. 

Anzeige

In Abwesenheit von Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), die eigentlich für die 100 m gemeldet hatte, kam Vizemeisterin Rebekka Haase (Wetzlar) in 11,21 Sekunden auf die zweitbeste Zeit. Die deutsche Meisterin Lisa Marie Kwayie (Berlin) wurde in 11,29 Sechste und damit Letzte des gleichen Laufes.

Mihambo, Deutschlands Sportlerin des Jahres, hatte eine Woche zuvor bei ihrem Einstand in die Olympiasaison im schwäbischen Pliezhausen mit ihrem Sieg über die nichtolympischen 150 m in 17,44 Sekunden überzeugt. Die 27-Jährige peilt in Tokio einen Doppelstart an, neben ihrer Paradedisziplin will sie sich auch für die 4x100-m-Staffel qualifizieren.