Anzeige

Serie A: Lukaku nach Inter-Titel mit Twitter-Attacke gegen Ibrahimovic

Lukaku verhöhnt Ibrahimovic

Lukaku verhöhnt Ibrahimovic

Romelu Lukaku eröffnet eine neue Runde in seiner Fehde mit Zlatan Ibrahimovic. Der Stürmer von Inter Mailand attackiert den Angreifer des Stadtrivalen AC via Twitter.

Nächste Runde im Privatduell zweier Mailänder Stürmerstars!

Am Sonntag feierte Romelu Lukaku mit Inter Mailand den Meistertitel in der Serie A. Ein 1:1 von Verfolger Atalanta Bergamo machte die Nerazzurri zum Sofa-Meister. Mit 21 Toren hat Lukaku wesentlichen Anteil am ersten Inter-Titel seit elf Jahren.

Anzeige

Lukaku zu Ibrahimovic: "Nun verbeuge dich"

Der Belgier feierte die Meisterschaft auf seine ganz eigene Art und Weise. "Der wahre Gott hat den König gekrönt. Nun verbeuge dich", twitterte der 27-Jährige einen Tag nach der Titelentscheidung - eine eindeutige Spitze gegen Zlatan Ibrahimovic.

Mit dem Schweden im Dress von AC Mailand liefert sich Lukaku seit Jahren ein Duell – auf und neben dem Platz. (Lukakus Mutter fordert Rache an Ibrahimovic) Als Inter im Februar 2020 das Mailänder Derby für sich entschied, twitterte Torschütze Lukaku: "Es ist ein neuer König in der Stadt."

In der aktuellen Saison entschied AC das Derby am 4. Spieltag mit 2:1 für sich. Doppeltorschütze Ibrahimovic konterte via Social Media: "Mailand hatte nie einen König, sie haben einen GOTT!"

Streit eskaliert Anfang 2021

Die Fehde zwischen dem 39 Jahre alten Ibrahimovic und dem zwölf Jahre jüngeren Lukaku existiert bereits einige Jahre. In der Saison 2017/18 spielten beide für Manchester United. Ibrahimovic machte sich damals über Lukakus Technik lustig.

"Bei Manchester United habe ich ihm eine Wette vorgeschlagen: 'Jedes Mal, wenn du den Ball vernünftig annimmst, gebe ich dir 50 Pfund'", erzählte Ibrahimovic einst der Gazzetta dello Sport.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Im Januar 2021 eskalierte die Situation dann im Mailänder Derby. Beide Spieler gerieten kurz vor der Halbzeit aneinander, nachdem Ibrahimovic Lukaku als "kleinen Esel" beschimpft haben soll. Auch Lukaku soll seinen Gegenüber beleidigt haben. Beide wurden im Anschluss für ein Pokalspiel gesperrt.

Anzeige

In der aktuellen Serie-A-Saison erzielte Lukaku 21 Treffer in 33 Spielen, Ibrahimovic traf 15-mal in 18 Partien.