Anzeige

2. Bundesliga: Hannover 96 - Würzburger Kickers 1:2, Haraguchi trifft

96 verspielt Führung gegen Kickers

Hannover 96 muss eine bittere Niederlage gegen Würzburg hinnehmen

Hannover 96 muss eine bittere Niederlage gegen Würzburg hinnehmen © Imago

Hannover 96 muss die nächste Enttäuschung hinnehmen. Gegen die Würzburger Kickers verlieren die Hannoveraner nach Führung. Die Gäste senden ein Lebenszeichen.

Ein traumhafter Freistoß und ein spätes Jokertor: Die Würzburger Kickers haben im zweiten Spiel nach der Entlassung von Trainer Bernhard Trares ein Lebenszeichen im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga gesendet. (Spielplan und Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Im Nachholspiel des 25. Spieltags gewann der Tabellenletzte bei Hannover 96 2:1 (0:0). (Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETCKER)

Anzeige

Die Highlights der Freitagsspiele ab 22.30 Uhr in Sky Sport News - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

 "Das macht nachdenklich"

"Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, auf das Trainerteam, auf die Betreuer und den Busfahrer. Wir haben uns das heute verdient. Es war entscheidend, dass wir an uns glauben und ans Limit gehen", sagte Trares bei Sky.

Der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 beträgt jedoch noch immer sieben Punkte. Die 96er blieben nach zuletzt drei Remis zum sechsten Mal in Folge sieglos. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Meistgelesene Artikel

"Es fehlte an vielen Dingen und das müssen wir ansprechen. Wenn man zu Hause in so einem Spiel nicht an die Leistungsgrenze kommt, dann macht das nachdenklich", kritisierte Hannovers Sportdirektor Gerhard Zuber sein Team. 

Traumhafter Freistoß von Ronstadt

Die Würzburger Frank Ronstadt (58.) und Rajiv van La Parra (81.) drehten die Partie. Ronstadt traf per traumhaftem Freistoß und van La Parra netzt mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung ein. 

"Das war Freude pur und wir haben als gesamte Mannschaft gejubelt. Wir haben uns das erarbeitet", freute sich Ronstadt bei Sky, der sein erstes Tor in der 2. Bundesliga erzielte. 

"In der Halbzeit haben wir gesagt, dass wir trotz der relativ guten ersten Hälfte noch zwei, drei Gänge hochschalten können", sagte Kickers-Innenverteidiger Tobias Kraulich: "Solange es rechnerisch möglich ist, werden wir weiter alles geben. Das erwarten auch die Fans von uns."

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Genki Haraguchi (47.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht. Schon kurz vor der Pause war es in Hannover turbulent geworden: Erst hatte Kickers-Keeper Hendrik Bonmann einen Schuss von Philipp Ochs an den Pfosten gelenkt (42.), dann scheiterte Ridge Munsy auf der anderen Seite am Aluminium (44.).

An Karfreitag hatten die Kickers bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison den Trainer gewechselt. "Bis auf Weiteres" betreuen der frühere Jugendtrainer Ralf Santelli und Sportvorstand Sebastian Schuppan das Team. Hannover verharrt mit 36 Punkten weiter im gesicherten Liga-Mittelfeld.

---

mit Sport-Informations-Dienst (SID)